Krisenlösung in der Ukraine? Poroschenko kritisiert Russlands Einmischung

Neuer Anlauf zur Lösung der Ukraine-Krise: Außenminister Steinmeier berät mit drei Amtskollegen in Berlin, Kanzlerin Merkel fordert von Kremlchef Putin konkrete Schritte und Lettland setzt ein Zeichen.
11 Kommentare
Petro Poroschenko: Vor dem Außenminister-Treffen zur Ukraine-Krise in Berlin hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko Russland eine Verschärfung des Konflikts vorgeworfen. Quelle: dpa

Petro Poroschenko: Vor dem Außenminister-Treffen zur Ukraine-Krise in Berlin hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko Russland eine Verschärfung des Konflikts vorgeworfen.

(Foto: dpa)

Kiew/BerlinVor dem Außenminister-Treffen zur Ukraine-Krise in Berlin hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko Russland eine Verschärfung des Konflikts vorgeworfen. Bei einem Telefonat mit Merkel sagte Poroschenko, die moskautreuen Separatisten würden die vereinbarte Feuerpause nicht einhalten und weiter aus Russland mit Nachschub versorgt. Die Kanzlerin zeigte sich besorgt über die Spannungen und die humanitäre Lage in der Ukraine.

Merkel habe sich bei den Telefonaten mit Poroschenko und auch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zwar zu einem internationalen Ukraine-Gipfel bereiterklärt, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Dafür müsse es aber konkrete Fortschritte etwa bei der Frage einer Waffenruhe und der Festlegung der Demarkationslinie geben.

Bei einem kurzen Treffen im Élysée-Palast tauschten sich am Sonntag Merkel, Poroschenko und Frankreichs Staatspräsident François Hollande über die Ukraine-Krise aus. Das Treffen dauerte eine Viertelstunde.

An diesem Montag kommen die Außenminister von Deutschland, Russland, der Ukraine und Frankreich in Berlin zu Gesprächen über die schwere Krise zusammen. Bei dem Konflikt im Osten der Ex-Sowjetrepublik kamen seit April 2014 bereits mehr als 4700 Menschen ums Leben.

Unter den Toten sind auch die 298 Opfer des Absturzes des malaysischen Passagierflugs MH17 Mitte Juli. Nach Recherchen eines Journalistenteams soll die Maschine von russischen Soldaten abgeschossen worden sein. Dieser bereits früher von der Führung in Kiew geäußerte Vorwurf sei von Recherchen in der Region untermauert worden, teilten das Magazin „Der Spiegel“ sowie die niederländische Zeitung „AD“ und das Internetportal „correctiv“ mit. Russland und die Separatisten hatten die Anschuldigungen mehrfach zurückgewiesen.

Zum Auftakt der EU-Ratspräsidentschaft Lettlands besuchte Außenminister Edgars Rinkevics demonstrativ die krisengeschüttelte Ukraine. Er sei sich mit seinem Amtskollegen Pawel Klimkin einig, dass Russland mehr tun müsse für eine sichere Grenze zum Unruhegebiet Ostukraine, betonte Rinkevics in Kiew.

Bei erneuten Gefechten zwischen Regierungseinheiten und prorussischen Aufständischen kamen mindestens drei Soldaten ums Leben, wie Andrej Lyssenko vom Sicherheitsrat in Kiew mitteilte. Bei den Kämpfen nahe dem ostukrainischen Lugansk wurden zudem mehr als 20 Armee-Angehörige verletzt. Beide Seiten warfen sich vor, die in der weißrussischen Hauptstadt Minsk beschlossenen Friedensvereinbarungen zu brechen.

Russland drohte der Ukraine unterdessen, das vor dem Staatsbankrott stehende Land weiter finanziell unter Druck zu setzen. Da Kiew wichtige Bedingungen verletzt habe, werde Moskau einen Kredit von drei Milliarden US-Dollar (etwa 2,5 Milliarden Euro) vermutlich vorzeitig zurückfordern, sagte Finanzminister Anton Siluanow der Agentur Interfax.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Krisenlösung in der Ukraine? - Poroschenko kritisiert Russlands Einmischung

11 Kommentare zu "Krisenlösung in der Ukraine?: Poroschenko kritisiert Russlands Einmischung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Für alle Gutmenschen und Naiven, die aus der Ukraine Affaire lernen könnten.
    -
    Die USA waren und sind nie unsere Freunde gewesen. Europa ist für sie eine ihrer Spielwiesen, auf denen investiert und gezockt wird. Und wenn es ihnen passt wird auch gerne mal ein Krieg ohne Rücksicht auf Verluste gestartet....natürlich zum Wohl der dortigen Waffenindustrie.
    -
    Den Kurs der USA bestimmen ein paar SUPERREICHE (z.B. SOROS) in den USA und alle Politiker sind reine Marionetten....sozusagen OPIUM FÜR DAS VOLK !!!

  • Fitch stuft Russland herab
    Warum hat die USA nicht BBB minus minus minus?
    -
    Daran erkennt man den künstlichen Finanzmarkt der nur an die angebliche Macht des Öls gekoppelt ist. USA sind mit unwiederbringlichen 200 Billionen verschuldet !!! Interessant ist, wenn China und Russland ihren Dollar abstoßen, dann dürfte dieser wohl in der Versenkung verschwinden.
    -
    US Ratingagenturen....Eine Zeile Lächeln dazu …..
    Die internationalen Reserven Russlands decken noch mehr als 220% der Verbindlichkeiten des Staates im Ausland, insgesamt ist dieser nur in Höhe von rund
    12% des BIP verschuldet.
    -
    Die Staatsverschuldung der EU Länder und der USA haben da wohl eher Ramschcharakter
    -
    Fitch Rating-Agentur zu 40% ein “Medienkonzern” und 60% gehören einem “US-Banker” namens Marc Ladreit de Lacharrière.

  • Der Westen hat den Angriff auf Russland über die Ukraine gestartet....wenn man sich einmal erinnern will !!
    -
    Der Westen hat mit 5 Milliarden den Putsch und Umsturz auf die Ukraine vorbereitet und die Vasallenregierung eingesetzt, die grossteils aus nachweislichen Faschisten besteht.
    -
    Ziel war es auch den Russischen Flottenstützpunkt auf der Krim in die Hände zu bekommen, was ja gründlich schief gegangen ist, denn die Menschen der Krim haben sich für Russland entschieden.

    Die Putschregierung hat nach ihrer Machtübernahme Hass und Zwietracht gesät und wollte sogar die Russische Sprache verbieten, daher kommt die Abspaltung von Donesk ....und das mit Recht !!

    Wer seine eigenen Bürger aufs schlimmste massakriert und bombardiert kann nicht erwarten, dass diese wieder in diese Ukraine zurückkommen wollen....ODER !?!?!?
    -
    HAT MAN DAS ALLES SCHON VERGESSEN ???

  • ERINNERN WIR UNS WIE ES WAR
    -
    In der Ukraine wurde ein demokratisch legitimierter Präsident von rechtsradikalen Schlägertruppen unter Mithilfe des Westens (besonders durch die USA) aus dem Amt geputscht, weil er sich für das günstige Angebot Russlands und gegen das ungünstige EU-Assoziierungsabkommen entschieden hat.
    -
    Die vom Westen eingesetzte Marionettenregierung provozierte Russland mit russenfeindlicher Politik. Daraufhin reagierte Russland und nahm mit Zustimmung der Krim-Bevölkerung die für das Land militärisch unverzichtbare Krim zurück.
    -
    Es ist unfassbar, wie jetzt durch die Verdrehung von Tatsachen der Angegriffene, Russland, an den Pranger gestellt wird.
    -
    Fakt ist : Der Gewinner der Krise sind die USA.
    -
    Die Verlierer sind die Europäer und Russland wird in die Arme Chinas getrieben und zu einer vollständigen Umorientierung seiner Politik -- weg von Europa gezwungen.
    -
    Die deutsch-russische Partnerschaft, der Alptraum der Angloamerikaner, wurde erneut hintertrieben !! --- und die Geschäftsführung der Bundesrepublik leistet dazu noch Hilfe.

  • Die EU will die Ukraine unbedingt haben – auch wenn es nur im Auftrag der Amis ist!?
    Warum sollte sie dafür nicht auch deren Schulden übernehmen, bevor der europäische Steuerzahler deren aussichtslose Aufrüstung gegen Russland – welche auf Befehl der USA zu erfolgen hat – auch noch bezahlen muss?
    Putin scheint tatsächlich der einzig richtige Präsident für dieses immer noch – und hoffentlich auch bleibende – riesige Land zu sein! Ich bewundere ihn!!!
    -
    Russland soll uns von diesen USA und von dieser EU befreien, so wie Russland uns im 2. Weltkrieg vom Faschismus befreit hat....UNSER JETZIGES SYSTEM IST EBENFALLS FASCHISMUS !!!!!

  • In der Situation handelt Russland richtig. Und der Russische Präsident Vladimir Vladimirovich Putin hat in erster Linie nur für Russland zu sorgen. Finanzgeschenke an die Ukraine, oder gar an George Soros sind für Vladimir Vladimirovich Putin nicht von Interesse. Schulden müssen bezahlt werden.
    -
    Natürlich folgt die USA und die EU und Angela Merkel dem Aufruf von George Soros, aber das ist nicht Russlands Problem !!!
    -
    Bitte nicht vergessen:
    Die USA werden im Gegensatz zu Russland von MARIONETTEN – PRÄSIDENTEN regiert !!

    In den USA findet keine Direktwahl vom Volk statt, sondern die Bürger wählen sogenannten Wahlmänner.
    Diese setzen sich zusammen und kungeln dann den Präsidenten aus….einmal ein Mann für die Waffenlobby (Bush) und ein anders Mal für die Wall-Street (Obama).

    Der Präsident ist also eine reiner Darsteller für das Volk....so wie bei uns Kanzlerin und der Präsident !!!

  • In der Situation handelt Russland richtig. Und der Russische Präsident Vladimir Vladimirovich Putin hat in erster Linie nur für Russland zu sorgen. Finanzgeschenke an die Ukraine, oder gar an George Soros sind für Vladimir Vladimirovich Putin nicht von Interesse. Schulden müssen bezahlt werden.
    -
    Natürlich folgt die USA und die EU und Angela Merkel dem Aufruf von George Soros, aber das ist nicht Russlands Problem !!!
    -
    Bitte nicht vergessen:
    Die USA werden im Gegensatz zu Russland von MARIONETTEN – PRÄSIDENTEN regiert !!

    In den USA findet keine Direktwahl vom Volk statt, sondern die Bürger wählen sogenannten Wahlmänner.
    Diese setzen sich zusammen und kungeln dann den Präsidenten aus….einmal ein Mann für die Waffenlobby (Bush) und ein anders Mal für die Wall-Street (Obama).

    Der Präsident ist also eine reiner Darsteller für das Volk....so wie bei uns Kanzlerin und der Präsident !!!

  • Russland könnte die EU-Zahlungen an die Ukraine dazu nützen, einen Kredit fällig zu stellen, der Ende Januar fällig wird und den Kiew nicht aus eigenen Mitteln bedienen kann.
    -
    Russland nimmt lediglich seine Vertragsrechte wahr, die im Kreditvertrag festgelegt wurden. jeder Privatmann, der seinen Kreditvertrag bei der Bank nicht mehr bedienen kann, wird skrupellos, wenn es sein muss, bis in die Privatinsolvenz oder Obdachlosigkeit getrieben. warum also sollte Russland im falle der Ukraine auf Samariter “machen”.
    -
    Zumindest könnten mit diesen 3 Mrd. keine Waffen im Westen gekauft werden, um weiter Ostukrainer abzuschlachten! .....Die Ukraine hat ja noch nicht mal einen Dollar im Haushaltsplan 2015 für die Rückzahlung eingeplant!
    -
    Kredit an die Ukraine ? Das sind Geschenke um Russen zu ermorden. Um Krieg zu führen Gegen das Eigene Volk.
    -
    Der Krieg wäre schnell vorbei ohne Geschenke und Waffen von der USABRDEU. Die Ukraine ist nicht Kreditwürdig. Was die Merkel macht ist Untreu wer VERKLAGT Sie endlich ?

  • Kredit an die Ukraine ? Das sind Geschenke um Russen zu ermorden. Um Krieg zu führen Gegen das Eigene Volk.
    -
    Der Krieg wäre schnell vorbei ohne Geschenke und Waffen von der USABRDEU. Die Ukraine ist nicht Kreditwürdig. Was die Merkel macht ist Untreu wer VERKLAGT Sie endlich ?

  • Außerdem bilden sich unsere dummen Politiker nach wie vor ein, Europa könnte auch von den Weltherrschaftsplänen des amerikanischen Militär-Finanz-Komplexes ein Stück abbekommen.
    Wenn es Herrchen üppig geht wirft er ihnen auch ein paar gute Brocken zu.
    -
    Ich versichere Merkel & Co.: Das ist in Anbetracht der aktuellen Verbrechen dieser Halunken nicht nur pervers sondern auch illusorisch: Europa ist ein Werkzeug und nichts anderes.
    -
    Das amerikanische Kapital teilt mit niemandem, nicht mal mit den Amerikanern.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%