Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kurz vor den Wahlen Oppositionspolitiker in Russland nach Freilassung direkt wieder verhaftet

Nur wenige Minuten Freiheit wird der Politiker Ilja Jaschin wieder festgenommen. Der Oppositionelle wollte bei der Wahl zum Stadtrat kandidieren.
Kommentieren
Dem Kommunalpolitiker wird der Aufruf zu Massenprotesten vorgeworfen. Quelle: dpa
Ilja Jaschin

Dem Kommunalpolitiker wird der Aufruf zu Massenprotesten vorgeworfen.

(Foto: dpa)

Moskau Die russische Polizei hat den Oppositionspolitiker Ilja Jaschin am Sonntag gleich nach dessen Entlassung aus dem Arrest noch an der Moskauer Haftanstalt wieder festgenommen. Jaschin, ein enger Vertrauter des 2015 ermordeten früheren Vizeregierungschefs Boris Nemzow, werde der Aufruf zu Massenprotesten vorgeworfen, sagte ein Polizist in einem Video. Jaschin veröffentlichte den Mitschnitt bei Twitter.

Er hatte in dem Kurznachrichtendienst mitgeteilt, dass er nach zehntägigem Arrest um 13.00 Uhr Ortszeit (12.00 Uhr MESZ) wieder in die Freiheit entlassen werden sollte. Dort erwarteten ihn dann aber bereits mehrere Uniformierte mit einem Gefängnisbus und transportierten ihn ab.

Jaschin, der Kommunalpolitiker in einem Moskauer Stadtteil ist, wollte für die Wahl zum Stadtrat am 8. September kandidieren. Er hatte wie die meisten Oppositionellen keine Registrierung für die Abstimmung erhalten – wegen angeblicher Formfehler.

Oppositionsführer Alexej Nawalny sitzt ebenfalls eine Arreststrafe ab. Er soll noch im August freikommen. Viele Oppositionelle sitzen in Haft. Bei Mahnwachen hatten Moskauer am Samstag die Freilassung politischer Gefangener gefordert.

Mehr: In Moskau haben Zehntausende für freie und faire Wahlen demonstriert. Dabei haben die Behörden alles getan, um die Demonstranten abzuschrecken.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Kurz vor den Wahlen - Oppositionspolitiker in Russland nach Freilassung direkt wieder verhaftet

0 Kommentare zu "Kurz vor den Wahlen: Oppositionspolitiker in Russland nach Freilassung direkt wieder verhaftet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote