Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Laxe Zahlungsmoral Vereinte Nationen warnen vor akuter Geldknappheit

UN-Generalsekretär Antonio Guterres fordert die Mitgliedsstaaten auf, ausstehende Beiträge zu zahlen. Er will nun Kosten bei den Mitarbeitern sparen.
1 Kommentar
„Der Kapitalfluss ist so niedrig wie nie zuvor zu so einem frühen Zeitpunkt des Kalenderjahres.“ Quelle: Reuters
UN-Generalsekretär Antonio Guterres

„Der Kapitalfluss ist so niedrig wie nie zuvor zu so einem frühen Zeitpunkt des Kalenderjahres.“

(Foto: Reuters)

New YorkDie Vereinten Nationen stecken nach Angaben von Generalsekretär Antonio Guterres in akuten Geldnöten und haben die Mitgliedstaaten aufgefordert, ausstehende Beitragszahlungen zu begleichen. Im UN-Haushalt fehlten Ende Juni 139 Millionen Dollar, schrieb Guterres in einem Brief an die Mitglieder, der am Mittwoch verschickt wurde und der von Reuters am Donnerstag eingesehen werden konnte.

Eine Organisation wie die UN sollte nicht wiederholt vor der Pleite stehen, mahnte Guterres. „Der Kapitalfluss ist so niedrig wie nie zuvor zu so einem frühen Zeitpunkt des Kalenderjahres“, sagte er.

Die UN-Vollversammlung hatte im Dezember einen Kernhaushalt von 5,4 Milliarden Dollar für 2018-2019 vereinbart. Von den 193 Mitgliedstaaten haben nach Angaben der Organisation bisher 112 ihren Anteil gezahlt.

Unter den 81 Ländern, die ihren Beitrag noch nicht gezahlt haben sind neben armen Ländern wie Niger und Kongo sowie Konfliktstaaten wie Afghanistan und Syrien auch Saudi Arabien und die Vereinigten Staaten. Die USA, auf die 22 Prozent des Haushalts entfallen, zahlen traditionell später im Jahr. Deutschland zahlte nach Angaben der UN seinen Beitrag von rund 155 Millionen Dollar (133 Millionen Euro) im Februar.

Guterres kündigte an, Geld vor allem bei jenen Kosten zu sparen, die nicht die Mitarbeiter betreffen.

Brexit 2019
  • dpa
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Laxe Zahlungsmoral: Vereinte Nationen warnen vor akuter Geldknappheit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Personalpolitik der UN ist unter aller Kanone. Inkompetente und ueberbezahlte
    Mitarbeiter soweit das Auge reicht. Die UN-Mitarbeiter in den Entwicklungslaendern
    haben meist ueberhaupt keine Ahnung von irgendwas.

Serviceangebote