Liberia Ex-Weltfußballer George Weah als neuer Präsident vereidigt

Der ehemalige Weltfußballer George Weah ist neuer Präsident im westafrikanischen Liberia. Damit ist in dem Land der erste friedliche und demokratische Machtwechsel seit Jahrzehnten vonstatten gegangen.
Kommentieren

Weltfußballer George Weah zum Präsidenten vereidigt

MonroviaIm westafrikanischen Liberia ist Ex-Weltfußballer George Weah als neuer Präsident vereidigt worden. Er übernahm das höchste Staatsamt von Ellen Johnson-Sirleaf, die nach zwei Amtszeiten bei der Wahl im Oktober nicht mehr angetreten war. Weahs Vereidigung vollendet den ersten friedlichen und demokratischen Machtwechsel in Liberia seit Jahrzehnten. Der Zeremonie in der Hauptstadt Monrovia am Montag wohnten auch zahlreiche afrikanische Staatschefs und Minister bei, darunter etwa Ghanas Präsident Nana Akufo-Addo.

Weah hatte nach der ersten Wahlrunde in Führung gelegen. Bei der Stichwahl Ende Dezember besiegte er den bisherigen Vizepräsidenten Joseph Boakai. Der dreifache Familienvater Weah wird von vielen seiner Landsleute für seine Karriere bewundert. Er war in einem Slum in Monrovia geboren worden und stieg zum Fußballstar auf. 2002 hatte er seine Sportlerkarriere beendet. Seit 2014 saß Weah im Senat.

Liberia ist eines der ärmsten Länder der Welt. Das einst von freigelassenen Sklaven gegründete Land in Westafrika muss sich von einem 14 Jahre langen und erst 2003 beendeten Bürgerkrieg erholen. Für ihre Dienste um Befriedung und Versöhnung des Landes war Johnson-Sirleaf 2011 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. Ihre Arbeit zum Wiederaufbau des Landes musste jedoch einen empfindlichen Rückschlag verkraften, als eine Ebola-Epidemie in Westafrika ausbrach, die mehr als 4800 Liberianern das Leben kostete.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Liberia: Ex-Weltfußballer George Weah als neuer Präsident vereidigt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%