Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Libyen Neue Finanzaufsicht soll Investoren anlocken

Libyen hofft auf ausländische Investoren: Das Krisenland hat nun eine Finanzmarktaufsicht eingeführt. Die neue Behörde soll die Aktienkultur stärken - seit dem Sturz Gaddafi sind viele Anleger verschreckt.
31.12.2013 - 02:36 Uhr Kommentieren
Libyen hofft auf Stabilisierung: Das Krisenland hat eine Finanzmarktaufsicht eingeführt, um mehr Investoren an seine Börse zu locken. Quelle: ap

Libyen hofft auf Stabilisierung: Das Krisenland hat eine Finanzmarktaufsicht eingeführt, um mehr Investoren an seine Börse zu locken.

(Foto: ap)

Tripolis Libyen hat eine Finanzmarktaufsicht eingeführt als Teil seines Bemühens, mehr Investoren an seine Börse zu locken. Der Leiter des Handelsplatzes, Ahmed Karud, sagte der staatlichen Nachrichtenagentur Lana am Montag, die neue Behörde werde neben der Börse auch den Finanzsektor außerhalb der Bankenbranche überwachen.

Dies werde die Aktienkultur in Libyen stärken, sagte er. Das nordafrikanische Land versucht Auslandsinvestitionen jenseits des Ölsektors anzulocken.

Die schwierige Sicherheitslage nach dem Sturz von Machthaber Muammar Gaddafi 2011 schreckt jedoch viele Anleger ab.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Libyen: Neue Finanzaufsicht soll Investoren anlocken"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%