Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Machtwechsel Deutlicher Sieg für Thaksin-Clan bei Wahlen Thailand

Die jüngste Schwester des geächteten Ex-Premiers Thaksin gewinnt in Thailand die absolute Mehrheit im Parlament. Nun kommt ein politischer Richtungswechsel - und damit wieder die Gefahr eines Bürgerkriegs.
03.07.2011 Update: 03.07.2011 - 16:15 Uhr Kommentieren
Yingluck Shinawatra in der Parteizentrale in Bangkok. Quelle: Reuters

Yingluck Shinawatra in der Parteizentrale in Bangkok.

(Foto: Reuters)

Bangkok Mit einem triumphalen Wahlergebnis kehrt die Opposition in Thailand an die Macht zurück. Die Pheu Thai-Partei gewann überraschend deutlich eine absolute Mehrheit im 500-Sitze-Parlament. Damit ist der Weg frei für Thaksins jüngere Schwester Yingluck Shinawatra (44), um erste Regierungschefin Thailands werden.

Der amtierende Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva gestand seine Niederlage ein. Seine Partei kam nach dem vorläufigen Ergebnis auf 167 Sitze.

Die Partei kam nach Angaben der Umfrageinstitute auf 299 bis 313 Sitze. Die Demokraten Abhisit (46) erhielten demnach nur 130 bis 150 Sitze. Die Regierungspartei war in der abgelaufenen Legislaturperiode auch nur zweitstärkste Kraft hinter der Thaksin-Partei, konnten aber in einer Koalition die Mehrheit der Abgeordneten hinter sich vereinen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Wahlausgang ist ein schwerer Rückschlag für die traditionellen Eliten aus Generalität, Geldadel und königlichen Beratern, die Abhisit unterstützten. Dessen Tage an der Spitze der Demokratischen Partei dürften gezählt sein, da sie schlechter abschnitt als bei der Wahl vor vier Jahren. Der in Großbritannien geborene und ausgebildete Abhisit war 2008 nur deshalb an die Macht gekommen, weil die damals regierende Pro-Thaksin-Partei verboten worden war. Die Demokratische Partei hat seit bald 20 Jahren keine Wahl mehr gewonnen.
    „Die Menschen wollten den Wandel, und sie haben ihn bekommen“, kommentierte Kongkiat Opaswongkarn von Asia Plus Securities den Ausgang der Wahl. Die Mehrheit der Thailänder wolle eine Neuauflage der von Thaksin betriebenen Politik.

    Angst vor Neuauflage zwischen "Roten" und "Gelben"
    Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
    0 Kommentare zu "Machtwechsel: Deutlicher Sieg für Thaksin-Clan bei Wahlen Thailand"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%