Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Maithripala Sirisena Präsident von Sri Lanka suspendiert Parlament

Bis zum 16. November hat der Präsident das Parlament aus dem Dienst enthoben. Damit vertieft sich die politische Krise im südasiatischen Inselstaat.
Kommentieren
Der Präsident reagiert damit auf die Aussage des entlassenen Ministerpräsidenten Ranil Wickremesinghe: Er könne beweisen, dass die Mehrheit im Parlament ihn unterstützte. Quelle: Reuters
Maithripala Sirisena

Der Präsident reagiert damit auf die Aussage des entlassenen Ministerpräsidenten Ranil Wickremesinghe: Er könne beweisen, dass die Mehrheit im Parlament ihn unterstützte.

(Foto: Reuters)

ColomboDer Präsident von Sri Lanka hat das Parlament bis zum 16. November suspendiert. Das bestätigte Chaminda Gamage, Sprecher des Parlamentspräsidenten, am Samstag. Präsident Maithripala Sirisena unternahm den Schritt, während der zuvor von ihm geschasste Ministerpräsident Ranil Wickremesinghe eine Pressekonferenz abhielt, auf der er sagte, er könne beweisen, dass die Mehrheit im Parlament ihn unterstützte.

Damit vertiefte sich die politische Krise in dem südasiatischen Inselstaat. Am Freitag hatte Sirisena Ministerpräsident Wickremesinghe und dessen Kabinett gefeuert und diesen informiert, dass Ex-Präsident Mahinda Rajapaksa sein Nachfolger werde. Wickremesinghe sagte aber, dass er Ministerpräsident bleibe. Manche Beobachter sprachen von einer Verfassungskrise.

Brexit 2019
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Maithripala Sirisena: Präsident von Sri Lanka suspendiert Parlament"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.