Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht US-Delegation reist Montag offenbar zu Handelsgesprächen nach China

Eine offizielle Stellungnahme liegt bisher nicht vor. Offenbar soll eine Delegation um den Handelsbeauftragten Lighthizer nach Shanghai reisen.
Kommentieren
Am Montag soll offenbar eine US-Delegation zu Gesprächen nach China reisen. Quelle: Reuters
US-Chinesische Handelsgespräche

Am Montag soll offenbar eine US-Delegation zu Gesprächen nach China reisen.

(Foto: Reuters)

Washington In die festgefahrenen Handelsgespräche zwischen den USA und China kommt einem Medienbericht zufolge Bewegung. Am Montag werde eine US-Delegation um den Handelsbeauftragten Robert Lighthizer zu einem direkten Treffen mit chinesischen Vertretern in Shanghai erwartet, meldete die Agentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf nicht weiter beschriebene Kreise.

Eine Stellungnahme von Lighthizer lag zunächst nicht vor. Die USA und China überziehen sich seit Monaten mit Zöllen und Gegenzöllen, der Handelskonflikt belastet die Weltwirtschaft. Seit Mai sind keine größeren Fortschritte bei den Verhandlungen bekanntgeworden.

Mehr: Der US-Präsident hebt das „verantwortungsvolle“ Handeln von Chinas Präsident Xi gegen die prodemokratischen Demonstrationen in der Sonderverwaltungszone hervor.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Medienbericht: US-Delegation reist Montag offenbar zu Handelsgesprächen nach China"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote