Mehrwertsteuer soll steigen Japans Ministerpräsident kündigt Steuererhöhung an

Die Stimmung unter den japanischen Exportunternehmen ist gut. Für Japans Ministerpräsident ist das der richtige Zeitpunkt, die Steuern zu erhöhen. Kritiker befürchten, dies könnte die Erholung der Wirtschaft abwürgen.
1 Kommentar
Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte an, die Verbrauchssteuer anzuheben. Seit 1997 hatte keiner seiner Vorgänger eine Steuererhöhung gewagt. Quelle: Reuters

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte an, die Verbrauchssteuer anzuheben. Seit 1997 hatte keiner seiner Vorgänger eine Steuererhöhung gewagt.

(Foto: Reuters)

TokioDer japanische Ministerpräsident Shinzo Abe will wie geplant im kommenden April die Verbrauchssteuer von derzeit 5 auf 8 Prozent anheben. Das erklärte Abe am Dienstag, wie japanische Medien berichteten. Die Entscheidung war allgemein erwartet worden. Abe hatte zuvor unter anderem das Ergebnis des jüngsten Quartalsberichts der Bank von Japan abgewartet.

Dieser ergab eine unerwartet starke Verbesserung der Stimmung unter den großen Exportunternehmen. Kritiker befürchten jedoch, dass durch eine Steuererhöhung die gerade begonnene Erholung der Wirtschaft abgewürgt werden könnte. Um dies zu verhindern, will Abe ein neues Milliarden-Konjunkturpaket auflegen. Seit 1997 hatte keiner seiner Vorgänger eine Steuererhöhung gewagt.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Mehrwertsteuer soll steigen: Japans Ministerpräsident kündigt Steuererhöhung an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zitat:"Mehrwertsteuer soll steigen"

    Klar, die Produkte sind mehr "wert", wenn der "Staat" wie ein Wegelagerer Brückengeld will.

    Das Handelsblatt hat wohl noch nie was von Umsatzsteuer gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%