Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Asiens zweitgrößte Volkswirtschaft hat zum 1. April die Mehrwertsteuer kräftig erhöht. Der erwartete Kaufrausch trieb komische Blüten – und lässt die Sorge vor Katerstimmung in den kommenden Quartalen wachsen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Abenomics sind gescheitert so wie alles was die Japaner in den letzten 30 Jahren zur Wirtschaftsunterstützung gebracht haben. Ganze Wirtschaftsbereiche wie die Unterhaltungsindustrie gehen seit Jahren den Bach runter und es kommt nichts Neues nach.
    Pech gehabt.
    Arroganz kommt vor dem Fall,liebe Japaner.

  • Edel-Klosetts haben sie ja schon... ...jetzt noch das... ...jaja, die Japaner haben schon sehr viel durchgemacht... :D

Mehr zu: Mehrwertsteuererhöhung - Japaner hamstern Klopapier

Serviceangebote