Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Meinungsforscher-Debakel Vier Gründe, warum so viele Demoskopen bei den Umfragen zur US-Wahl falsch lagen

Aus dem soliden Vorsprung für Joe Biden wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Schon wieder haben die Demoskopen den Erfolg von Donald Trump unterschätzt. Das hat mehrere Ursachen.
04.11.2020 - 17:40 Uhr
Bei der Vorhersage des Wahlergebnisses lagen Meinungsforscher erneut kräftig daneben. Das Scheitern hat mehrere Gründe. Quelle: AFP
Auszählung der Stimmen in Detroit

Bei der Vorhersage des Wahlergebnisses lagen Meinungsforscher erneut kräftig daneben. Das Scheitern hat mehrere Gründe.

(Foto: AFP)

Hamburg „An alle Demoskopen da draußen, ihr habt keine Ahnung, was ihr tut“: Mit diesem Statement hat der republikanische Senator von South Carolina, Lindsey Graham, am Mittwoch die Wahl in den USA kommentiert. Und auf den ersten Blick fällt es schwer, ihm nicht zuzustimmen.

Die Umfragen zu den US-Wahlen haben ein dramatisch falsches Bild vermittelt – nicht nur in South Carolina. Seit Wochen verzeichneten die Demoskopen einen stabilen Vorsprung für den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Joe Biden, sowohl in den US-weiten Umfragen als auch in den wichtigsten „Swing States“, die für die Mehrheit im Wahlmännergremium entscheidend sind.

Auch im Senat prognostizierten die meisten Umfragen, dass die Demokraten den Republikanern die Mehrheit in dieser Parlamentskammer abnehmen würden. Stattdessen wurde daraus ein Kopf-an-Kopf-Rennen sowohl ums Weiße Haus als auch um den Senat. Wie konnte das passieren?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Meinungsforscher-Debakel - Vier Gründe, warum so viele Demoskopen bei den Umfragen zur US-Wahl falsch lagen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%