Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Menschenrechtler Womöglich tausende Folterlager in Syrien

Ein Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch listet 27 solcher Gefängnisse in Syrien auf. Aufgrund der hohen Dunkelziffer könnten es aber sehr viel mehr sein. Teils würden sogar junge Kinder gefoltert.
03.07.2012 - 14:44 Uhr 4 Kommentare
Ein syrischer Flüchtling in einem Flüchtlingslager. Quelle: dpa

Ein syrischer Flüchtling in einem Flüchtlingslager.

(Foto: dpa)

Berlin Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) vermutet, dass es in Syrien möglicherweise Tausende Foltergefängnisse gibt. In einem am Dienstag in New York veröffentlichten Bericht war zunächst nur von 27 die Rede. „Wir haben nur die Aussagen verwendet, die uns als 100 Prozent glaubwürdig erscheinen, auf die anderen haben wir verzichtet“, sagte HRW-Deutschland-Direktor Wenzel Michalski dem Audiodienst der dpa in Berlin. Die Dunkelziffer sei weit höher. „Wir gehen von Tausenden (Foltergefängnissen) aus.“

Die Interviews belegen auch die Folter von Kindern. „Das jüngste Folteropfer, mit dem wir gesprochen haben, war ein elfjähriger Junge“, sagte Michalski. Er spricht von „schlimmster Folter“: Die Menschen seien mit Kabeln geschlagen und mit Elektroschocks misshandelt worden, einigen hätten die Folterer die Fingernägel herausgerissen. Die Glaubwürdigkeit der Befragten sei genau überprüft worden: „Wir haben sie zum Teil auch die Zellen aufmalen lassen, damit wir genau überprüfen konnten, ob die Aussagen stimmen.“ Außerdem seien Satellitenfotos vorgelegt worden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    4 Kommentare zu "Menschenrechtler: Womöglich tausende Folterlager in Syrien"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • schrecklich, widerlich - aber die Frage ist WER tut das uns warum?

      Hier ein Beispiel aus einen Nachbarnland:

      http://die-rote-pille.blogspot.ch/2012/06/eine-freie-presse-gibt-es-nicht-die.html

      Sagen wir mal so - wer glaubt, das, die westlichen Streitkräfte überall in der Welt Kriege führen aus idealistischen Gründen - für die Demokratie, für die freie Gesellschaft, für Frieden (pervers an sich) - der ist ganz schön naiv.

      Wie kann man nur beitragen, dass das aufhört ... ? :-(

    • Wurde da auch festgestellt, wer diese Folterlager betreibt?

    • man muß schon aufpassen das man sich nicht auf den Boden wirft vor lauter lachen. Wahrscheinlich hat es der Türkische Jet per fotos bestätigt und ist an allen 27 Folterkammern vorbei gedüst... dummerweise auf dem weg zu Nr.28 abgeschoßen worden.... wie böse von den syriern.

    • ...ihr habt die ganzen Massenvernichtungswaffen vergessen....ja genau, die selben wie auch im Irak. :D

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%