Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Microsoft-Gründer Ausstiegsklausel für Melinda Gates: In der Gates-Stiftung gibt es Spannungen

Nach ihrer Scheidung stecken Bill und Melinda Gates weitere 15 Milliarden Dollar in die Stiftung. Aber eine Klausel zeigt, wie heikel die Situation ist.
08.07.2021 Update: 08.07.2021 - 10:15 Uhr Kommentieren
Die beiden Stiftungsvorsitzenden führen die vermögendste Privatstiftung der Welt bislang gemeinsam. Quelle: picture alliance/ASSOCIATED PRESS
Bill und Melinda Gates

Die beiden Stiftungsvorsitzenden führen die vermögendste Privatstiftung der Welt bislang gemeinsam.

(Foto: picture alliance/ASSOCIATED PRESS)

Düsseldorf Mit Einlagen von rund 50 Milliarden Dollar ist die Bill & Melinda Gates Foundation bereits die größte private Stiftung der Welt. Jetzt wächst sie weiter: 15 Milliarden Dollar überweisen der Microsoft-Mitgründer und seine Noch-Ehefrau der Organisation, wie am Mittwoch bekannt wurde.

Damit wollen die Namensgeber der Stiftung Einigkeit demonstrieren – nach dem Drama um ihre Scheidung. „Diese neuen Mittel und die Weiterentwicklung der Stiftungsführung werden die ambitionierten Ziele und die lebenswichtige Arbeit in der Zukunft ermöglichen“, erklärte Bill Gates.

Aber die Gemeinsamkeit hat Grenzen. Zeitgleich verkündete die Stiftung eine Ausstiegsklausel für Melinda Gates. Wenn einer der beiden Vorsitzenden in den kommenden zwei Jahren eine Zusammenarbeit für unzumutbar hält, wird Melinda Gates als Co-Vorsitzende zurücktreten und Geld von Bill Gates aus dessen Privatvermögen als Entschädigung erhalten.

Über die Höhe der Summe wurde nichts bekannt. Seit Melinda Gates im Mai die Scheidung einreichte, hat Bill Gates mindestens zwei Milliarden Dollar in Bargeld und Aktien an seine Noch-Ehefrau überwiesen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Melinda Gates verwaltet ihr Vermögen hauptsächlich über Pivotal Ventures. Die 2015 von ihr gegründete Firma verwaltet fünf Milliarden Dollar und investiert in Unternehmen und Start-ups, um den „sozialen Fortschritt“ zu fördern. Auf der Firmenwebsite wird als Beispiel die Gleichstellung von Frauen in der Tech-Szene genannt.

    Die Ausstiegsklausel zeigt, dass die Lage in der Gates-Stiftung angespannt ist. Die Scheidung des Ehepaars ist noch nicht vollzogen, die Aufteilung des Vermögens ungeklärt.

    Die Trennung wird überschattet von zahlreichen Medienberichten über Affären von Bill Gates und seine Beziehung zu Jeffrey Epstein, der einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von minderjährigen Mädchen betrieben haben soll. Noch vor dem Prozess erhängte sich Epstein.

    Melinda Gates hebt Gleichstellung auf die Agenda

    De facto kann der 65-jährige Bill Gates mit der neuen Klausel die Führung der in Seattle ansässigen Organisation, die sich vor allem der besseren Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern und der Bekämpfung der Armut verschrieben hat, jederzeit in die Hand nehmen.

    Allerdings gibt es auch Argumente dagegen – nicht nur der Name der Stiftung. Melinda Gates spielt eine wichtige Rolle in der Organisation mit 1700 Mitarbeitern. Die 56-Jährige nahm in den vergangenen Jahren immer mehr Einfluss auf die Ausrichtung der Stiftungsarbeit.

    So verkündete die Stiftung vor wenigen Tagen, in den kommenden fünf Jahren 2,1 Milliarden Dollar für die Gleichstellung der Frauen in hilfsbedürftigen Ländern bereitzustellen – eines der größten Einzelprogramme, die die Organisation seit ihrer Gründung im Jahr 1999 aufgelegt hat.

    Die Gleichstellung der Frauen ist für Melinda Gates seit Langem eine wichtige Angelegenheit. Die findet sich jetzt gegen die anfängliche Überzeugung von Bill Gates ganz oben auf der Agenda. Der Microsoft-Gründer bevorzugt messbare Programme wie Impfkampagnen oder den Kampf gegen Kindersterblichkeit.

    Sollten aber die Spannungen in der Ausrichtung der Stiftung zu groß werden, kann Melinda Gates die Stiftung bis 2023 verlassen. Das sei nicht ihre Absicht, wie sie in einer Erklärung sagte: „Ich glaube äußerst an die Mission der Stiftung und werde weiter mit voller Kraft als Co-Chair arbeiten.“

    Treuhänder gesucht

    Das wichtigste Projekt für die Noch-Eheleute wird der Umbau der Stiftungssteuerung sein. Bislang führte ein kleiner Kreis von sogenannten Treuhändern die Organisation. Dazu gehörten neben dem Gründerpaar auch der Vater von Bill Gates, William Gates, und die Investorenlegende Warren Buffett, ein enger Freund von Bill Gates und großer Spender der Stiftung.

    Nach dem Tod von William Gates im vergangenen Herbst und dem kürzlichen Rücktritt von Warren Buffett befinden sich nur noch Bill und Melinda Gates in dem Treuhänderkreis.

    Die ungewöhnlich hohe Machtkonzentration soll sich nun ändern. Ein „Executive Leadership Team“ unter Führung von Stiftungschef Mark Suzman und Chefjustiziarin Connie Collingsworth sucht jetzt nach neuen Treuhändern, die die „Diversität, Erfahrung und Expertise“ der Stiftung verbessern.

    Wie viele Treuhänder in den Führungskreis stoßen sollen, wurde nicht gesagt. In den USA besitzen größere Stiftungen typischerweise ein Dutzend Mitglieder in ihren Aufsichtsgremien. Die Auswahl der Kandidaten soll spätestens bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

    Mehr: Melinda Gates reicht Scheidung von Bill ein – Stiftung wird weiter gemeinsam geführt

    Startseite
    Mehr zu: Microsoft-Gründer - Ausstiegsklausel für Melinda Gates: In der Gates-Stiftung gibt es Spannungen
    0 Kommentare zu "Microsoft-Gründer: Ausstiegsklausel für Melinda Gates: In der Gates-Stiftung gibt es Spannungen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%