Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mikrokredit-Bank Nobelpreisträger Yunus fürchtet um Lebenswerk

Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus hat vor einer staatlichen Übernahme der von ihm gegründeten Mikrokredit-Bank in Bangladesch gewarnt. Die Konsequenzen eines solchen Schritts wären erheblich.
24.06.2011 - 14:49 Uhr Kommentieren
Muhammad Yunus:

Muhammad Yunus: "Es ist schrecklich zu sehen, wie die Dinge zu zerfallen drohen." 

(Foto: Reuters)

Dhaka/München Der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus fürchtet eine Übernahme seiner Mikrokredit-Bank durch die Regierung Bangladeschs. „Die Regierung versucht (...), die Statuten der Grameen-Bank zu ändern, um ihren Einfluss weiter auszuweiten“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Yunus der „Süddeutschen Zeitung“.  

Die Konsequenzen eines solchen Schritts wären erheblich. „Meine Idee ginge verloren, alles fiele auseinander“, beklagte der 71-Jährige, der um sein Lebenswerk fürchtet. Wenn Politiker die Macht an sich rissen, würde die Bank zu einer Regierungsinstitution verkommen, in die Misswirtschaft und Ineffizienz Einzug hielten.  

Zwar kündigte Yunus an, die Pläne anzufechten. Allerdings gebe es erheblich Zweifel daran, dass ein Gericht in Bangladesch etwas gegen eine Regierungsentscheidung unternehme. „Es ist schrecklich zu sehen, wie die Dinge zu zerfallen drohen, die ich aufgebaut habe.“ 

Bangladeschs Premierministerin Sheikh Hasina hatte Yunus im März als Direktor der Grameen-Bank abgesetzt, offiziell aus Altersgründen. Im April bestätigte das Oberste Gericht die Entscheidung.  Yunus hatte in den 70er Jahren in Bangladesch damit begonnen, Kleinstkredite zu günstigen Konditionen an Arme zu vergeben. Mit dem Geld gelang es vielen Menschen, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Für die Idee erhielt er 2006 zusammen mit der Grameen-Bank den Friedensnobelpreis.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Mikrokredit-Bank: Nobelpreisträger Yunus fürchtet um Lebenswerk"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%