Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Militär besetzt die Hauptstadt Putsch gegen den Präsidenten Mauretaniens

In Mauretanien ist Präsident Maaoya Sid'Ahmed Taya am Mittwoch von Offizieren der Streitkräfte gestürzt worden. Truppen der Präsidentengarde hatten zuvor die Kontrolle über den staatlichen Rundfunk- und Fernsehsender in der Hauptstadt Nouakchott übernommen und das Haus des Heeresstabschefs besetzt.

HB NOUAKCHOTT. Der mauretanische Präsident hielt sich zum Zeitpunkt des Putsches zu einem Kondolenzbesuch in Saudi-Arabien auf. Die Militärs stellten nach Berichten von Augenzeugen Artilleriegeschütze und Luftabwehrraketen auf.

Der mauretanische Rundfunk nahm sein Programm vorläufig nicht wieder auf. Das Staatsfernsehen zeigte lediglich Koransuren. Mauretanien kämpft derzeit mit einer Hungersnot. In den vergangenen Jahren hatte es bereits mehrere Putschversuche gegen den mauretanischen Präsidenten gegeben, der eine prowestliche Politik verfolgt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%