Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mindestens zehn Tote Angriff auf Universität in Bagdad

Bei einem Angriff in Bagdad sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Milizionäre stürmten eine Universität im Schiitenviertel Ur. Einer von ihnen sprengte sich in die Luft und riss fünf Menschen mit in den Tod.
Kommentieren

Bagdad Bei einem Angriff in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind nach Polizeiangaben mindestens zehn Menschen getötet worden. Milizionäre stürmten demnach die Al-Imam al-Kadhim-Universität im östlichen Schiitenviertel Ur. Einer von ihnen sprengte sich am Eingang in die Luft und riss einen Wachmann und vier weitere Menschen mit in den Tod. Die anderen Aufständischen brachten Teile der Universität unter ihre Kontrolle, bevor sie von Sicherheitskräften zurückgedrängt wurden. Vier Milizionäre kamen bei den weiteren Kämpfen ums Leben. 13 Menschen wurden verletzt.

Im Irak tobt ein Machtkampf zwischen sunnitischen und schiitischen Muslimen, der allein 2013 nach UN-Schätzungen 8868 Menschen das Leben gekostet hat. Am 30. April wird dort ein neues Parlament gewählt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mindestens zehn Tote: Angriff auf Universität in Bagdad"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.