Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ministerium hat «bestätigte Informationen» Saudiarabische Behörden warnen vor Anschlag

Die saudiarabische Regierung hat konkrete Hinweise auf einen möglichen Autobombenanschlag. Gesucht wird ein bordeaux-roter Geländewagen.

HB BERLIN. Nach Erkenntnissen des saudiarabischen Innenministerium besteht die akute Gefahr eines Bombenanschlags in der Hauptstadt Riad. Das Ministerium wies laut der amtlichen Nachrichtenagentur SPA auf «bestätigte Informationen» hin, wonach das Fahrzeug einer gesuchten verdächtigen Person mit Sprengstoff präpariert worden sei.

Den Angaben zufolge handelt es sich um einen bordeaux-roten Geländewagen GMC Suburban. Der Wagen sei zuletzt im östlichen Viertel al Rabwa gesehen worden. Auch das Nummernschild des Fahrzeugs wurde veröffentlicht. Die Behörden gaben zudem eine Rufnummer bekannt, unter der Informationen zu dem verdächtigen Auto mitgeteilt werden sollten.

Im Mai und November 2003 waren in Riad bei Selbstmordanschlägen mit Autobomben insgesamt 52 Menschen getötet worden.

Startseite
Serviceangebote