Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Möglicher Anschlag Sechs Tote bei Explosion in Nairobi

In der Hauptstadt Kenias sind bei einer Bombenexplosion mindestens sechs Menschen getötet und weitere verletzt worden. Der Anschlag ähnelt dem einer radikalislamischen Terrorgruppe.
Kommentieren

Nairobi Bei Explosionen in einem überwiegend von Somaliern bewohnten Viertel der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Neun weitere schwebten in Lebensgefahr, teilten die Behörden des Landes mit. Medienberichten zufolge schleuderten Angreifer am Montag Granaten und selbstgebaute Sprengsätze auf einen Lebensmittelstand sowie eine Bushaltestelle. Zu der Attacke bekannte sich bislang niemand.

Ähnliche Angriffe waren wiederholt der radikalislamischen Miliz Al-Shabaab zugeschrieben worden. Das kenianische Militär unterstützt die somalische Regierung in ihrem Kampf gegen die Gruppe. Bei einem Al-Shabaab-Angriff auf ein Einkaufszentrum in Nairobi waren vergangenen September mindestens 67 Menschen getötet worden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Möglicher Anschlag: Sechs Tote bei Explosion in Nairobi"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote