Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mordermittlungen Chefermittler aus Saudi-Arabien besucht das Konsulat in Istanbul

Die Türkei ermittelt zum Tod des Journalisten Khashoggi. Am Dienstag trafen sich der türkische Generalstaatsanwalt und seiner saudischer Kollege.
Kommentieren
Der Regierungskritiker und Journalist Khashoggi ist hier Anfang Oktober von einer Gruppe Saudis getötet worden. Quelle: dpa
Saudisches Konsulat in der Türkei

Der Regierungskritiker und Journalist Khashoggi ist hier Anfang Oktober von einer Gruppe Saudis getötet worden.

(Foto: dpa)

IstanbulDer saudi-arabische Generalstaatsanwalt Saud al-Modscheb hat mit seinem Istanbuler Kollegen Irfan Fidan erneut über die Ermittlungen zum Tod an dem Journalisten Jamal Khashoggi gesprochen. Al-Modscheb habe am Dienstag auch das saudische Konsulat in Istanbul besucht, vor dem der Journalist zuletzt lebend gesehen worden war, meldete die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Der saudische Staatsbürger Khashoggi hatte kritisch über Kronprinz Mohammed bin Salman geschrieben und war am 2. Oktober verschwunden, als er im Konsulat seines Landes Papiere für seine geplante Hochzeit abholen wollte. Saudi-Arabien präsentierte über drei Wochen lang diverse Szenarien dazu, gestand nach massiven Vorwürfen schließlich aber ein, dass eine Gruppe von Saudis Khashoggi ermordet hatte; nach Darstellung Riads aber auf eigene Faust und ohne entsprechenden Befehl von oben.

Die Türkei verlangt die Auslieferung der 18 Personen, die Saudi-Arabien im Zusammenhang mit der Tat festgenommen hat. Außerdem soll das Königreich Angaben zum Verbleib der Leiche Khashoggis machen, die immer noch gesucht wird.

Khashoggis türkische Verlobte Hatice Cengiz forderte das Ausland und insbesondere US-Präsident Donald Trump auf, beim Aufdecken der Wahrheit zu helfen. „Er sollte nicht den Weg zur Vertuschung des Mordes an meinem Verlobten ebnen“, sagte Cengiz bei einer Gedenkveranstaltung in London. „Lasst das Geld nicht die Wahrheit besudeln und unsere Werte kompromittieren.“

Trump hat zwar immer wieder Aufklärung verlangt, aber wiederholt auf Geschäftsbeziehungen zwischen den USA und Saudi-Arabien hingewiesen.

Brexit 2019
  • ap
Startseite

Mehr zu: Mordermittlungen - Chefermittler aus Saudi-Arabien besucht das Konsulat in Istanbul

0 Kommentare zu "Mordermittlungen: Chefermittler aus Saudi-Arabien besucht das Konsulat in Istanbul"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.