Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mordprozess in Österreich Ex-Botschafter Kasachstans begeht Selbstmord

Der wegen Mordes angeklagte ehemalige Botschafter Kasachstans in Österreich, Rakhat Aliyev, ist tot. Nach Justizanagaben erhängte er sich im Gefängnis in Wien in der Dusche. Seine Verteidigung glaubt nicht an Suizid.
Kommentieren
Rakhat Aliyev, wegen Mordes angeklagter Ex-Botschafter Kasachstans in Österreich, hat sich in einem Wiener Gefängnis nach Justizangaben erhängt. Quelle: AFP
Rakhat Aliyev

Rakhat Aliyev, wegen Mordes angeklagter Ex-Botschafter Kasachstans in Österreich, hat sich in einem Wiener Gefängnis nach Justizangaben erhängt.

(Foto: AFP)

WienWenige Stunden vor seinem Auftritt als Zeuge in einem Prozess im Straflandesgericht hat der wegen Mordes angeklagte ehemalige Botschafter Kasachstans in Österreich, Rakhat Aliyev, im Gefängnis in Wien nach Justizangaben Selbstmord begangen. Aliyevs Verteidiger äußerten Zweifel an einem Suizid.

Der 52-Jährige habe sich in der Nacht zum Dienstag in der Dusche erhängt, sagte der Leiter der Vollzugsdirektion der Nachrichtenagentur APA. Die Verteidiger erklärten dagegen, ihr Mandant habe sich von Schutzgelderpressern bedroht gefühlt. In diesem Zusammenhang wollte er am Dienstag vor Gericht aussagen. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion des Leichnams angeordnet.

Aliyev, Vizeaußenminister Kasachstans von 2005 bis 2007, war bei Präsident Nursultan Nasarbajew wegen eines angeblichen Putschversuches in Ungnade gefallen. Dem früheren kasachischen Botschafter in Wien wurde obendrein vorgeworfen, in die Ermordung zweier Banker Anfang 2007 in Kasachstan verwickelt gewesen zu sein.

In Kasachstan wurde Aliyev 2008 wegen Mordes und Erpressung zu 40 Jahren Haft verurteilt. In Österreich ermittelt die Justiz seit 2011 in dem Fall. Eine Auslieferung nach Kasachstan wurde wegen der dortigen Menschenrechtslage abgelehnt.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mordprozess in Österreich: Ex-Botschafter Kasachstans begeht Selbstmord"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote