Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nach Valencia will auch die autonome Region Murcia im Südosten Spaniens wegen ihrer hohen Schulden bei der Zentralregierung in Madrid Finanzhilfe beantragen. Unterdessen gehen die Proteste weiter.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Ave Merkel, die Totgeweihten grüßen Dich!"

  • Man sehe sich nur diese Fotos an: Moderne Architektur in Valencia. Dann wird vieles klar.

    http://www.google.de/search?q=moderne+architektur+in+valencia&hl=de&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=Gy8MUJu2Iqaj4gTr1Z35Cg&sqi=2&ved=0CFkQsAQ&biw=1280&bih=613

  • Na so was, dabei hatte doch das Genie im Bundesfinanzministerium noch vor drei Tagen gesagt, Spanien sei auf einem guten Weg.

    Im Gegensatz zu Schäubles Lügen, Märchen und Schrottvorhersagen liegt Elbers mit seiner Analyse "Das Euro-Desaster" immer richtig. Auch die Unruhen infolge der Deflationspolitik wurden darin korrekt prognostiziert.

    Ich kann nur jedem raten, diese Analyse zu lesen.

    www.matthiaselbers.de

  • Das Hinrgespinnst vom Europa ist gescheitert - laut Frau Merkel bringt der Europa ja Wohlstand und Friede. Frau Merkel, schauen Sie sich doch mal um. Überall Unruhen, Demos und Generalstreiks. Das Volk verarmt immer mehr, während der Euro nur den Bankstern, Zockern und Superreichen Wohlstand bringt bzw. diesen vermehrt.
    Das Projekt Euro ist gescheitert. Kein Investor wird in Griechenland, Spanien oder Italien mehr investieren. Denen ist das Risiko zu hoch vor Volksaufständen, Generalstreiks, Plünderungen etc. Die Lage wird sich dort noch drastisch verschlechtern. UNn danke liebe Regierung, dass ihr seit 4 Jahren regelmäßig unser Steuergeld verschwnedet. Auch das Verhalten der Medien und der Presse wird man hinterfragen, wenn das System hier zusammenbricht. Die Presse , eigentlich die 4. Gewalt im Staat hat immer alles schön unter den Teppich gekehrt, verschwiegen etc. Einer hat es hier mal richtig gesagt. Die Presse muss Angst haben, dass es ihnen mal so geht wie der Stasi-Behörde, die vom Volk gestürmt wurde.

  • Wir können die Medien nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber zwingen, immer dreister zu lügen!

  • Man muss nur genügend Mercedes kaufen, eine Zweit- oder Drittwohnung kaufen, andere Güter kaufen, wie Gold etc. . Und dann sagen, oh je, auf meinem Bankkonto sind aber Schulden. Bitte helefn Sie uns Deutschland.

  • Das ist nicht zu glauben. Die Region Murcia ist aufgrund des intensiven Gemüseanbaus sehr reich. Laut Mercedes hat diese Region pro Kopf der Bevölkerung die höchste Mercedesdichte von Spanien vielleicht sogar von Europa. Haben die Geld verbrannt, um sich zu verschulden?

  • Nein, auch hier ist der Bausektor und die Möbelindustrie, der immer noch deutlich größer war als Gemüse und Blumen eingebrochen. Zudem gabs Erdbeben.

  • Erdbeben?

  • Spanien ist total verschuldet, und zwar nicht nur offentlich, sondern auch privat. Die Situation ist hoffnungslos und die Demagogen beider Grossparteien versuchen jetzt nur noch, die EZB für die bevorstehende Pleite verantwortlich zu machen: die EZB soll wieder spanische Bonds massiv kaufen, also genau die Bonds, die niemand mehr in der Welt kaufen wird, ungeachtet dessen, wie hoch die Zinsen sind, die man anbietet. Der einheitliche Euro, diese politische Lüge, ist unhaltbar. Griechenland, Portugal, Spanien können nicht die gleichye Währung wie Deutschald oder Finnland haben. Eine solche Währungsunion ist einfach Unsinn. Spanien bracuht sofort eine Intervention, die die korrupte politische Klasse beseitigt und die nötigen Reformen einleitet, oder einfach Austritt aus dem Euro, Entwertung und Neuanfang. Alles andere ist einfach Quatsch.

    Alejandro aus Spanien

Mehr zu: Murcia - Zweite spanische Region beantragt Hilfe vom Staat

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%