Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach 20 Tagen Haft Putin-Kritiker Nawalny wieder frei

Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny ist wieder auf freiem Fuß. Er war Ende September festgenommen und verurteilt worden, weil er mit Versammlungsaufrufen gegen das Gesetz verstoßen haben soll.
22.10.2017 Update: 22.10.2017 - 18:51 Uhr Kommentieren
Der russische Kremlkritiker am 06. Oktober 2017 bei einer Anhörung in einem Gerichtssaal in Moskau. Quelle: dpa
Alexej Nawalny

Der russische Kremlkritiker am 06. Oktober 2017 bei einer Anhörung in einem Gerichtssaal in Moskau.

(Foto: dpa)

Nach 20 Tagen Arreststrafe ist der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny am Sonntag in Moskau wieder freigelassen worden. Abends sprach der Kremlkritiker bei einer Kundgebung im südrussischen Astrachan. Dabei äußerte er sich ausweichend zu der während seiner Haftzeit angekündigten Präsidentschaftskandidatur der liberalen Journalistin Xenia Sobtschak. Der Anti-Korruptions-Aktivist kämpft selbst darum, als Kandidat zur Präsidentenwahl im März 2018 zugelassen zu werden.

„Alle haben das Recht, an der Wahl teilzunehmen. Der eine gefällt mir mehr, der andere weniger“, sagte Nawalny nach Angaben des TV-Kanals Doschd. Ob es um Kommunistenchef Gennadi Sjuganow, den Liberalen Grigori Jawlinski, Sobtschak oder ihn selbst gehe - „alle können an der Wahl teilnehmen“.

Die Behörden haben Nawalny indes die Zulassung verbaut, indem sie ihn mit zwei Bewährungsstrafen wegen angeblicher Wirtschaftskriminalität belegt haben. Sobtschaks Kandidatur wird als Schachzug des Kremls gesehen, um Nawalnys wachsende Gefolgschaft zu spalten.

Der 41-Jährige war am 2. Oktober zu Arrest verurteilt worden, weil er angeblich wiederholt zu nicht genehmigten Demonstrationen aufgerufen hatte. Er sollte damit nach Einschätzung von Regierungskritikern über den 65. Geburtstag von Präsident Wladimir Putin am 7. Oktober aus dem Verkehr gezogen werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „In 20 Tagen habe ich 20 Bücher gelesen, einige Worte Kirgisisch gelernt und 80 Liter Tee getrunken“, schrieb Nawalny nach der Freilassung auf Instagram. „Ich bin bereit zu arbeiten

    Startseite
    0 Kommentare zu "Nach 20 Tagen Haft: Putin-Kritiker Nawalny wieder frei"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%