Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Affäre um Sex-Video Frankreichs Gesundheitsministerin Buzyn tritt in Paris an

Die Partei von Präsident Macron hat nach der Affäre eine neue Kandidatin für die Bürgermeisterwahl in Paris gefunden. Doch das Sex-Video wirft Fragen nach den Hintermännern auf.
17.02.2020 - 06:00 Uhr Kommentieren
Buzyn war seit 2017 französische Gesundheitsministerin gewesen. Quelle: AFP
Agnes Buzyn

Buzyn war seit 2017 französische Gesundheitsministerin gewesen.

(Foto: AFP)

Paris Die französische Gesundheitsministerin Agnes Buzyn kandidiert in Paris als Bewerberin für das Bürgermeisteramt für „La République en Marche“ (LaREM), die Partei von Staatspräsident Emmanuel Macron. Die 58-Jährige, die zum ersten Mal einen Wahlkampf führt, folgt auf den 42-jährigen Benjamin Griveaux, der sich am Freitag zurückgezogen hatte.

Ein Russe namens namens Piotr Pavlenski, der in Frankreich Asyl bekommen hat, hatte vergangene Woche ein Video mit sexuellem Inhalt von Griveaux veröffentlicht, dass dieser an eine Freundin geschickt haben soll. Griveaux erklärte daraufhin, er wolle sich und seine Familie nicht länger „einer Schmutzlawine aussetzen.“

Buzyn ist in Frankreich beliebt, obwohl sie einige der schwierigsten Reformen in der Regierung zu bewältigen hatte: Sie musste sich um die Reform des Gesundheitswesens und der Krankenhäuser kümmern und zumindest indirekt auch um die höchst umstrittene Rentenreform. „Ich kandidiere mit Herz, mit Engagement und mit Entschlossenheit, ich trete an, um zu gewinnen.“ sagte die Ministerin am Sonntagabend.

Buzyn war 2017 aus der Zivilgesellschaft kommend in die Regierung eingetreten, ohne vorher eine politische Karriere absolviert zu haben. Sie ist Ärztin, ihr Vater war ein bekannter Chirurg, ihre Mutter eine Psychologin, die zahlreiche Bücher veröffentlicht hat. Buzyns Großeltern väterlicherseits wurden von den Nazis in Auschwitz ermordet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die politische Quereinsteigerin kennt Paris durch und durch, sie ist dort geboren und lebt in der französischen Hauptstadt. Sie trat noch am Sonntagabend von ihrem Ministeramt zurück. Bis zur Kommunalwahl bleiben nur noch vier Wochen.

    Nicht allein deshalb ist die Kandidatur von Buzyn ein Parforceritt. Laut Umfragen liegt die bisherige sozialistische Bürgermeisterin Anne Hidalgo klar vorne, gefolgt von der konservativen Kandidatin Rachida Dati. Dati war unter Macrons Vorvorgänger Nicolas Sarkozy Justizministerin. In den letzten Umfragen vor seinem Rückzug lag Griveaux nur an dritter Position.

    Bislang wurde die Intimsphäre von Politikern respektiert

    In Frankreich fragen sich nun Polizei und Öffentlichkeit, wer und was genau hinter der Veröffentlichung des Videos steckt und was eigentlich mit der politischen Kultur des Landes geschehen ist. Bislang hatte es eine klare Trennung zwischen politischem und Privatleben gegeben. Die Intimsphäre von Politkern wurde respektiert.

    Genau aus diesem Grund hatte das linke Internet-Magazin „Mediapart“ die Veröffentlichung des Videos abgelehnt. Ob Griveaux seiner Frau treu sei oder nicht, gehe niemanden etwas an, erklärte die Redaktion, nachdem der 33-jährige Pavlenski das Video auf einer angeblich von ihm ins Leben gerufenen Webseite mit dem vielsagenden Namen „Porno Politique“ publizierte. Zuvor hatte er Mediapart das „Material“ angeboten.

    Pavlenski war in Frankreich durch zwei Aktionen aufgefallen: 2017 verübte er einen Brandanschlag auf eine Zweigstelle der Banque de France. Die Aktion, für die er ins Gefängnis kam, sollte seiner Aussage nach ein Protest gegen die Macht der Finanzwirtschaft sein. Bereits vor der Veröffentlichung des Sex-Videos wurde er von der Polizei gesucht, weil er auf einer Silvesterparty zwei Gäste mit einem Messer verletzt haben soll.

    Ist Griveaux in eine Falle getappt?

    Die Studentin, mit der Griveaux angeblich eine außereheliche Beziehung gehabt hat, ist Medienberichten zufolge Pavlenskis Freundin. Wie der Russe selbst befindet sie sich seit dem Wochenende in Polizeigewahrsam. Es sieht ganz danach aus, als sei Griveaux in eine Falle getappt. Ob Grieveaux in eine Falle gegangen war und wer sie ihm gestellt haben könnte, versucht nun die Polizei zu ermitteln.

    Pavlenski spricht nur wenige Brocken Französisch, schreiben kann er die Sprache nicht. Ob er so in der Lage war, die ganze Aktion zu planen und auszuführen, ist fraglich.

    Die Verletzung der Intimsphäre ist in Frankreich ein Delikt und wird mit Gefängnis bis zu zwei Jahren bestraft. Bislang war es noch nie geschehen, dass ein Politiker durch die Veröffentlichung eines Videos mit sexuellem Inhalt unter Druck gesetzt wird und so der Verlauf einer demokratischen Wahl beeinflusst wird. Allerdings hatten russische Medien während der Präsidentschaftswahl 2017 Gerüchte über Macrons sexuelle Orientierung in Umlauf gebracht.  

    Mehr: Enger Macron-Vertrauter stürzt über Sex-Video.

    Startseite
    Mehr zu: Nach Affäre um Sex-Video - Frankreichs Gesundheitsministerin Buzyn tritt in Paris an
    0 Kommentare zu "Nach Affäre um Sex-Video: Frankreichs Gesundheitsministerin Buzyn tritt in Paris an"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%