Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Anfall US-Handelsminister Bryson tritt zurück

US-Handelsminister John Bryson ist nach einem mutmaßlichen epileptischen Anfall im Zusammenhang mit mehreren Autounfällen von seinem Posten zurückgetreten.
21.06.2012 - 22:30 Uhr Kommentieren
US-Präsident Barack Obama mit John Bryson. Quelle: dapd

US-Präsident Barack Obama mit John Bryson.

(Foto: dapd)

Washington In einem Schreiben an Präsident Barack Obama erklärte John Bryson, er sei besorgt, sein Anfall "könnte eine Ablenkung sein". Es wäre besser für die USA, wenn es einen Führungswechsel im Handelsministerium gäbe, sagte er. Obama teilte am Donnerstag in einer Erklärung mit, er habe das Rücktrittsgesuch Brysons angenommen.

Bryson erlitt vor knapp zwei Wochen einen Anfall und rammte mit seinem Privatwagen zwei andere Fahrzeuge nahe Los Angeles. Anschließend wurde er bewusstlos in seinem Auto gefunden. Wegen der Ereignisse ließ sich Bryson aus gesundheitlichen Gründen beurlauben. Der 68-Jährige stand seit Oktober vergangenen Jahres an der Spitze des US-Handelsministeriums.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dapd
    Startseite
    0 Kommentare zu "Nach Anfall: US-Handelsminister Bryson tritt zurück"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%