Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Flugzeug-Abschuss CDU-Politiker fordert harte Reaktion gegen Russland

CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann fordert harte Wirtschaftssanktionen gegen Russland, falls es für den Abschuss des Passagierflugzeugs über der Ostukraine verantwortlich ist. „Indizien sprechen dafür“, so Wellmann.
16 Kommentare
Karl-Georg Wellmann auf einer Pressetribüne über dem Plenum des Bundestages in Berlin. Quelle: dpa

Karl-Georg Wellmann auf einer Pressetribüne über dem Plenum des Bundestages in Berlin.

(Foto: dpa)

Berlin Der Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe im Bundestag, Karl-Georg Wellmann, fordert eine noch härtere Gangart gegenüber Russland für den Fall, dass das russische Militär das über der Ostukraine abgestürzte malaysische Passagierflugzeug abgeschossen haben sollte.

„Darauf muss die westliche Staatengemeinschaft erst Recht mit aller Konsequenz reagieren, wenn sich die russische Verantwortung für den Abschuss bestätigen sollte“, sagte der CDU-Politiker Handelsblatt Online. Gemeint seien damit „umfassende Sanktionen der Stufe 3 - und zwar schnell“.

Zunächst müsse aber die Ursache genau geklärt werden. „Indizien sprechen allerdings dafür, dass Russland die Verantwortung trägt“, sagte Wellmann weiter. Am 16. Juli sei bereits ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen worden.

Der heutige Absturz sei zudem im Gebiet prorussischer Rebellen passiert. „Das ist das Werk von Profis. Bürgerwehren fehlt Technik und Ausbildung für einen Abschuss in zehntausend Metern Höhe.“ Überdies sei schon vor dem Abschluss klar gewesen, dass Russland einen asymmetrischen Krieg gegen die Ukraine führt, so Wellmann.

Die EU und die USA hatten sich in der Ukraine-Krise auf drei Eskalationsstufen verständigt. Alle bisher beschlossenen Maßnahmen entsprechen den Stufen eins und zwei: Sie treffen ausgewählte Politiker, Wirtschaftsführer und Unternehmen und richten sich nicht - wie in Stufe drei - gegen die russische Volkswirtschaft insgesamt.

  • dne
Startseite

Mehr zu: Nach Flugzeug-Abschuss - CDU-Politiker fordert harte Reaktion gegen Russland

16 Kommentare zu "Nach Flugzeug-Abschuss: CDU-Politiker fordert harte Reaktion gegen Russland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Sehr geehrter Herr Wellmann,

    Sie sind Vertreter des deutschen Volkes und sollte somit auch diese Interessen verfolgen und nicht amerikanische! Zum zweiten bitte ich Sie zukünftig sich mit vorschnellen Äußerungen zurückzuhalten bzw. Ihre aktuelle Position als Mitglied im Deutschen Bundestag zu überdenken.

  • Russland wars, Russland ist verantwortlich dafür. Der lachende Dritte wird wohl die US/EU und Poroschenko sein.

  • Die Verdummung durch unsere Politiker kennt wirklich keine Grenzen mehr. Wie lange wollt Ihr Euch eigentlich noch vor den Karren der Amerikaner spannen lassen, die sich die Hände selbst nicht schmutzig machen wollen? Ihnen ist jedes Mittel recht, Ihre Weltherrschaft zu behalten und jeden abzustrafen, der sich irgendwie in den Weg stellt.

  • Dem kann ich voll und ganz zustimmen

  • Und was kreischt dieser Typ da schon wieder?
    Man weiß überhaupt noch gar nichts und dieser Typ schrteit nach einer härteen Gangart.
    Es ist, wie ich scho lange vermute und befürchte, die Deutschen zusammen mit den Amis, wollen Krieg
    Liebe Presse, Ihr solltet hier mal genau hinschauen, denn ausbaden müssen wir das

  • Ich frage mich langsam wirklich ob es keine Staatsanwälte mehr gibt die noch "Eier" in der Hose haben, unglaublich wie runter gekommen unser Politiker sind. Pfui Teufel !!!

  • Die Bundes-Narren wieder vorneweg! Sie wissen nichts über die Hintergründe und RUS wird sofort vorverurteilt! Welch Rechtsempfinden! Als Bürger muss man Angst haben vor solchen USrael-Vasallen unterm Schutze des Parteibuches. Was der Ex-Minister Jung gestern Abend vor laufender Kamera kurz nach dem Absturz sagte, ist nur mit bodenloser Naivität und Blödheit zu erklären oder, was wahrscheinlicher ist, mit einem unsichtbaren US/NSA/BND-Messer im Rücken.

  • Mich würde natürlich auch bei all den Theorien von diesem "Politiker" interessieren welche Gangart er vorschlägt wenn sich herausstellt das die Junta in Kiew hinter diesem Abschuss einer Verkehrsmaschiene steckt. Am Stammtisch könnte man solche Vorverurteilungen und hohlen Phrasen hinnehmen, aber als ein sogenannter Vertreter des Volkes ist ein so dummes Geschwätz nicht hinnehmbar. Ich fordere den sofortigen Rücktritt dieses Populisten, wenn sich seine Theorien nicht vollständig beweisen lassen.

  • Ich bin dafür das alle die nach Sanktionen und harten vielleicht auch militärischen Reaktionen schreien ins erste Glied gestellt werden. Nicht immer nur das dumme Fußvolk von unten. Wellmann zeigt die Unfähigkeit der heutigen Politiker Kaste die eine Partei als Karriere Organisation verstehen statt Ihren Wählern zu dienen. Nein Herr Wellmann, Deutschland braucht nicht Ihre herbei gesehnten Sanktionen gegen Russland, wir brauchen jetzt umso mehr Politiker vom Schlag Schmidt, Kohl oder Schröder die sich nicht auf jedes Stöckchen stürzen was wie eins aussieht. Der Worte sind in den letzten Monaten genug gewechselt, die meisten waren pure Propaganda und Lügen, hier sind so viele Menschen gestorben, war es das Wert? Nur um die Ukraine in die EU ziehen ohne Rückhalt der gesamten Bevölkerung? 110 Ethnien von denen einige bestimmen wo es lang zu gehen hat. Demokratie? Die ist wohl abgeschafft.

  • Und ich fordere lebenslange Haft für Herrn Karl-Georg Wellmann, falls er einen Mord begangen haben sollte.

    Wie dämlich und borniert doch Politiker sind.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote