Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Korea-Gipfel China gratuliert Nordkorea zu verbesserten Beziehungen mit Südkorea

Chinas Außenminister Wang Yi bekräftigt die positiven Entwicklungen auf der Koreanischen Halbinsel – und äußert weitere Wünsche.
Kommentieren
Ein Videostandbild des chinesischen Fernsehsenders CCTV zeigt Wang Yi (r), Außenminister von China, bei einem Treffen mit Kim Jong Un, Machthaber in Nordkorea. Quelle: dpa
Chinesischer Außenminister in Nordkorea

Ein Videostandbild des chinesischen Fernsehsenders CCTV zeigt Wang Yi (r), Außenminister von China, bei einem Treffen mit Kim Jong Un, Machthaber in Nordkorea.

(Foto: dpa)

PekingDer chinesische Außenminister Wang Yi hat dem nordkoreanischen Staatsführer Kim Jong Un zu seinen Schritten für eine Verringerung der Spannungen mit Südkorea gratuliert. Wang habe Kim bei seinem Besuch in Pjöngjang am Mittwoch auch gesagt, China unterstütze es, dass Nordkorea seinen strategischen Fokus hin zu Wirtschaftswachstum verschiebe, teilte das chinesische Außenministerium mit.

Das Treffen von Wang und Kim unterstreicht die Verbesserung der Beziehungen zwischen Nordkorea und China sowie den chinesischen Wunsch, bei den Entwicklungen auf der Koreanischen Halbinsel weiterhin eine bedeutende Rolle zu spielen. China ist seit Jahrzehnten der wichtigste Verbündete Nordkoreas, doch nach den nordkoreanischen Atomtests unterstütze China im vergangenen Jahr die UN-Sanktionen gegen Nordkorea.

China unterstütze Kims Treffen mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In in der vergangenen Woche und ihre gemeinsame Erklärung, sagte Wang. China unterstütze auch Bestrebungen, den Korea-Krieg formal zu beenden. Die Kämpfe hatten 1953 mit einem Waffenstillstand geendet, doch es wurde nie ein Friedensvertrag geschlossen.

Kim sagte nach Angaben des chinesischen Außenministeriums, eine Abschaffung der Atomwaffen sei die „feste Haltung“ Nordkoreas. Kim habe auch die Beziehungen zu China gelobt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Nach Korea-Gipfel - China gratuliert Nordkorea zu verbesserten Beziehungen mit Südkorea

0 Kommentare zu "Nach Korea-Gipfel: China gratuliert Nordkorea zu verbesserten Beziehungen mit Südkorea"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.