Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Korruptionsvorwürfen Indisches Gericht setzt Bundespolizei-Chef wieder ein – Ermittlungen dauern an

Nach gegenseitigen Unterstellungen waren der Chef der Bundespolizei und sein Stellvertreter suspendiert worden. Nun wurden die beiden vorerst wieder eingesetzt.
Kommentieren
Bis zum Abschluss der Ermittlungen wird der Chef der indischen Bundespolizei keine weitreichenden Entscheidungen treffen dürfen. Quelle: AFP
CBI-Zentrale in Neu Delhi

Bis zum Abschluss der Ermittlungen wird der Chef der indischen Bundespolizei keine weitreichenden Entscheidungen treffen dürfen.

(Foto: AFP)

Neu DelhiIndiens Oberster Gerichtshof hat die Freistellung des Chefs der Bundespolizei durch die Regierung aufgehoben. Alok Verma, der Direktor der Zentralen Ermittlungsbehörde (CBI), und sein Stellvertreter Rakesh Asthana waren im vergangenen Oktober auf unbestimmte Zeit suspendiert worden, nachdem sie sich gegenseitig der Bestechlichkeit bezichtigt hatten.

Das Gericht in der Hauptstadt Neu Delhi ordnete am Dienstag an, dass Verma wiedereingesetzt werden muss, bis zum Abschluss von Ermittlungen gegen ihn aber keine weitreichenden Entscheidungen treffen darf.

Die Richter riefen zudem Premierminister Narendra Modi, den Oppositionsführer im Parlament, Mallikarjun Kharge, und den obersten Richter Ranjan Gogoi dazu auf, sich gemeinsam des Falls anzunehmen. Per Gesetz ist es ein solches Komitee, das den CBI-Chef ernennt. Die Gerichtsentscheidung wenige Monate vor der Parlamentswahl in Indien wurde als Rückschlag für Modis Regierung angesehen. Die Opposition wirft ihr vor, die CBI für politische Zwecke zu missbrauchen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Korruptionsvorwürfen: Indisches Gericht setzt Bundespolizei-Chef wieder ein – Ermittlungen dauern an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%