Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Mafia-Skandal Neue slowakische Regierung vereidigt

In der Slowakei wurde ein neues Kabinett vereidigt. Als Ministerpräsident fungiert künftig Peter Pellegrini, bislang Nummer zwei in der Regierung.
Kommentieren
Der Politiker ist neuer slowakischer Ministerpräsident. Quelle: AP
Peter Pellegrini

Der Politiker ist neuer slowakischer Ministerpräsident.

(Foto: AP)

Bratislava Der slowakische Präsident Andrej Kiska hat am Donnerstag eine neue Regierung eingesetzt. Er vereidigte ein Kabinett unter Führung des bislang stellvertretenden Ministerpräsidenten Peter Pellegrini, das aus den gleichen drei Parteien wie die zurückgetretene Regierung besteht. Diese Regierung war wegen einer politischen Krise beendet worden, die durch die Morde an dem Investigativjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova hervorgerufen wurde.

Die Drei-Parteien-Koalition von Ex-Ministerpräsident Robert Fico trat vergangene Woche zurück. Davor hatte es große Straßenproteste wegen der Morde gegeben. Kuciak hatte vor seinem Tod über mutmaßliche italienische Mafia-Verbindungen zu Mitarbeitern Ficos und über Korruptionsskandale im Zusammenhang mit Ficos linker Partei berichtet.

Ob der Einsatz der neuen Regierung die Spannungen in der Slowakei reduzieren wird, bleibt abzuwarten. Organisatoren haben für Freitag weitere Proteste angekündigt.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Mafia-Skandal: Neue slowakische Regierung vereidigt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote