Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Nach Orban-Wahlsieg Ungarn ächtet kritische Journalisten

Auslandskorrespondenten werden von einer regierungsnahen Zeitung an den Pranger gestellt. Victor Orbán erhöht damit den Druck auf seine Kritiker.
26.04.2018 - 16:12 Uhr
Der ungarische Präsident attackiert freie Medienvertreter. Quelle: AP
Victor Orban

Der ungarische Präsident attackiert freie Medienvertreter.

(Foto: AP)

Wien Seit dem fulminanten Wahlsieg von Viktor Orbán und seiner rechtspopulistischen Partei Fidesz hören die Angriffe auf angebliche Feinde des ungarischen Volkes nicht auf. Im Gegenteil: Nach dem Gewinn der Zwei-Drittel-Mehrheit im Budapester Parlament weiten der Ministerpräsident und seine Anhänger die Kampagne gegen den aus Ungarn stammenden Finanzunternehmer George Soros und andere Kritiker der Regierung aus.

Erstmals werden nun in dem EU-Land auch kritische Journalisten und Medienmanager aus dem Ausland geächtet. Darunter sind beispielsweise der langjährige Korrespondent des ORF in Budapest, Ernst Gelegs, ORF-Chef Alexander Wrabetz oder Gregor Mayer, Korrespondent der österreichischen Zeitung „Standard“.

Auch Meret Baumann, Osteuropa-Korrespondentin der „Neuen Zürcher Zeitung“, Bernhard Odehnal, Korrespondent des Schweizer „Tagesanzeiger“ oder Keno Verseck, freier Mitarbeiter für die Deutsche Welle und Spiegel-Online sind betroffen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach Orban-Wahlsieg - Ungarn ächtet kritische Journalisten
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%