Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
König Abdullah II. hat dem IS den Krieg erklärt. Im Interview erklärt der Nahostexperte André Bank, warum das Königshaus so scharf reagiert und Eskalation das falsche gutes Mittel ist.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ISIS und Masseneinwanderung


    Hier ein Link zu einem Bericht einer englischen Tagesszeitung:

    http://www.express.co.uk/news/world/555434/Islamic-State-ISIS-Smuggler-THOUSANDS-Extremists-into-Europe-Refugees

    In den deutschen Qualitätsmedien wurde darüber kaum geprochen.

  • ISIS und Masseneinwanderung

    ISIS brüstet sich damit mehr als 4000 verdeckte ISIS-Kämpfer in westliche Staaten eingeschmugelt zu haben - welche sich unter unschuldigen Asylbewerbern verstecken.

    Das ist eine (von vielen) Folgen der von den etablierten Parteien betriebenen Politik der massenhaften Asyl-Zuwanderung und der massenhaften Zuwanderung im Allgemeinen. Durch die (Asyl-Zuwanderung ) wird nicht nur die deutschstämmige wie die gesamte christlich-europäisch Bevölkerung wird immer mehr verdrängt, sondern immer mehr durch islamistischen Terror gefährdet.

    Eine von den vielen Folgen, die von den Mainstream-Medien, die gegen PeGiDa und AfD und grundsätzlich alle Einwanderungsbremser hetzen, bewusst ignoriert wird.