Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nahost-Konflikt Saudi-Arabien fängt sieben Raketen aus dem Jemen ab

Mehrere Raketen werden auf Saudi-Arabien abgefeuert. Ziele seien die Flughäfen gewesen. Sieben Geschosse konnte das Land stoppen.
Update: 26.03.2018 - 04:09 Uhr Kommentieren
Saudi-Arabien fängt sieben Raketen aus dem Jemen ab Quelle: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH
Riad

Bei dem Angriff töteten Trümmerteile einen Mann ägyptischer Herkunft.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)

Riad Saudi-Arabien hat am Sonntagabend sieben aus dem Jemen abgefeuerte Raketen abgefangen. Bei dem Angriff sei ein Mann ägyptischer Herkunft von Trümmerteilen in der Hauptstadt Riad getötet worden, erklärte die von Saudi-Arabien geführte Koalition arabischer Golfstaaten im Staatsfernsehen.

Zwei weitere Personen seien dadurch verletzt worden. Die Luftabwehr habe drei ballistische Raketen über dem Nordosten von Riad abgeschossen sowie weitere Flugkörper, die auf die Städte Nadschran, Dschazan und Chamis Muschait im Süden des Landes gerichtet waren.

Die von Huthi-Rebellen im Jemen betriebene Nachrichtenagentur Saba berichtete, Ziel der Raketen seien die Flughäfen von Riad und anderer Städte gewesen. Reuters-Journalisten hörten mehrere laute Schläge und sahen Rauch über der Hauptstadt.

Der Raketenangriff der Huthi ist der dritte in fünf Monaten auf Riad. Die saudiarabische Regierung wirft dem Erzrivalen Iran vor, die Rebellen mit Raketen auszurüsten. Die Führung in Teheran weist dies zurück. Saudi-Arabien und der Iran ringen in der Region um Vorherrschaft und führen im Jemen einen Stellvertreterkrieg. Saudi-Arabien führt eine Allianz sunnitischer Staaten an, mit denen sie die Regierung des Jemen gegen die schiitischen Huthi-Rebellen unterstützt. Die Koalition nimmt dabei auch immer wieder Ziele im Jemen unter Beschuss. Seit dem 6. Dezember wurden bei Luftangriffen nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 100 Zivilisten getötet.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nahost-Konflikt: Saudi-Arabien fängt sieben Raketen aus dem Jemen ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote