Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Natalie Jaresko „Bankrott ist keine Option“

Die ukrainische Finanzministerin spricht im Handelsblatt-Interview über einen Schuldenschnitt, den Einfluss des Krieges in der Ostukraine auf die Wirtschaft und Peer Steinbrücks neue Rolle als Berater.
Natalie Jaresko in Kiew. Quelle: AFP
Ex-Fondsmanagerin und Finanzministerin

Natalie Jaresko in Kiew.

(Foto: AFP)

Tiflis Die Anreise von Natalie Jaresko zur Jahrestagung der Osteuropaförderbank EBRD zeigt, wie ernst die Lage ist: Die Finanzministerin fliegt nicht im Regierungsflieger in die georgische Hauptstadt Tiflis, sondern per Linienmaschine in der Economy Class. Die einstige US-Fondsmanagerin muss die Ukraine vor dem Staatsbankrott bewahren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Natalie Jaresko - „Bankrott ist keine Option“