Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Netzwerkausrüster Washington erlaubt US-Firmen Kooperation mit Huawei bei 5G

Der US-Handelsminister bestätigt die Änderungen der Vorschriften. Insidern zufolge soll die Anpassung US-Firmen ermöglichen, mit Huawei bei 5G-Netzwerken zu kooperieren.
15.06.2020 - 22:53 Uhr Kommentieren
Ross bestätigte die Vorschriftänderung gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Quelle: Reuters
US-Handelsminister Wilbur Ross

Ross bestätigte die Vorschriftänderung gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

(Foto: Reuters)

Washington Die USA ändern ihre Vorschriften für amerikanische Unternehmen zum Umgang mit dem chinesischen Netzwerkausrüster Huawei. Dies bestätigte Handelsminister Wilbur Ross in einer Mitteilung an Reuters, nachdem die Nachrichtenagentur am Montag über entsprechende Planungen berichtet hatte.

Mit der Angelegenheit vertraute Personen hatten Reuters gesagt, die Vorschriften würden angepasst, damit US-Firmen mit den Asiaten bei der Ausarbeitung von Standards für 5G-Netzwerke kooperieren dürften. Das Handelsministerium und andere Behörden hätten das veränderte Regelwerk bereits unterzeichnet. Eine offizielle Erklärung wurde noch im Laufe des Tages erwartet. Eine Huawei-Sprecherin wollte sich zunächst nicht äußern.

Präsident Donald Trump hatte Mitte Mai faktisch für ein weiteres Jahr Geschäfte mit den chinesischen Netzwerkausrüstern Huawei und ZTE untersagt. Er verlängerte damals ein im Mai 2019 unterzeichnetes Dekret, mit dem er einen Nationalen Notstand ausrief und Geschäfte zwischen US-Unternehmen und ausländischen Konzernen verbot, die die nationale Sicherheit der USA gefährden könnten.

Trump wirft Huawei vor, über dessen Technik die Überwachung durch den chinesischen Staat zu ermöglichen. Er fordert deshalb den Ausschluss des Konzerns vom Aufbau der Funknetze für den ultraschnellen Mobilfunkstandard 5G und verlangt dies auch von den EU-Ländern.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Kanzleramt soll im Streit um Huaweis Beteiligung am 5G-Netz vermitteln.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Netzwerkausrüster - Washington erlaubt US-Firmen Kooperation mit Huawei bei 5G
    0 Kommentare zu "Netzwerkausrüster: Washington erlaubt US-Firmen Kooperation mit Huawei bei 5G"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%