Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuer Posten Eurogruppen-Chef Centeno soll künftig Portugals Notenbank führen

Der portugiesische Finanzminister Mario Centeno tritt im Juli als Euro-Gruppenchef ab. Seine Regierung will ihn zum Notenbankchef seines Landes küren.
26.06.2020 - 02:58 Uhr Kommentieren
Die Regierung in Lissabon will den scheidenden Euro-Gruppenchef zur Notenbank-Vorstand seines Landes machen. Quelle: AFP
Der portugiesische Finanzminister Mario Centeno

Die Regierung in Lissabon will den scheidenden Euro-Gruppenchef zur Notenbank-Vorstand seines Landes machen.

(Foto: AFP)

Lissabon Die portugiesische Regierung will den scheidenden Finanzminister und Eurogruppen-Chef Mario Centeno als neuen Zentralbank-Chef nominieren. Ministerpräsident Antonio Costa erklärte am Donnerstag, er habe dem Parlamentspräsidenten ein Schreiben geschickt, in dem er diese Absicht der Regierung bekunde.

Centeno will im Juli als Finanzminister und damit auch als Eurogruppen-Chef abtreten. Bevor er offiziell nominiert werden kann, muss er sich noch einer Anhörung im Parlament stellen. Seine Benennung für den Notenbank-Posten war erwartet worden.

Centeno wird dafür gerühmt, dass er 2019 Portugals ersten Haushaltsüberschuss seit 45 Jahren zustande brachte.

Mehr: Centeno tritt als Portugals Finanzminister zurück – Keine weitere Amtszeit als Euro-Gruppen-Chef

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Neuer Posten : Eurogruppen-Chef Centeno soll künftig Portugals Notenbank führen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%