Neujahrsansprachen Nichts als die Wahrheit!

Bei ihren Worten zum Neuen Jahr müssen sich die Staats- und Regierungschefs in ein strenges Korsett pressen lassen. Handelsblatt Online hat notiert, was Merkel, Obama & Co. sagen würden - wenn sie nur dürften.
9 Kommentare
Die Neujahrsansprachen der Politiker sind vorhersehbar. Handelsblatt Online zeigt, wie die Reden lauten würden, wenn Merkel, Obama & Co.

Die Neujahrsansprachen der Politiker sind vorhersehbar. Handelsblatt Online zeigt, wie die Reden lauten würden, wenn Merkel, Obama & Co.

„Ein Jahr tiefgreifender Veränderungen“ nannte Bundeskanzlerin Angela Merkel das Jahr 2011 in ihrer Neujahrsansprache im vergangenen Jahr. Es fielen Wörter wie „Schuldenkrise“ und „Europa“. Und um das Volk gleich wieder aufzubauen, flocht sie Begriffe wie „Zuversicht“ und „zusammenwachsen“ in ihre Rede ein. Schöne Worte, würden sie nicht so leer klingen. Denn auch in den vergangenen Jahren sind, wenn auch nicht genau diese, dann doch ganz ähnliche Worte gefallen. Und in diesem Jahr wird das wahrscheinlich nicht anders sein.

Jetzt könnte man sagen: So ist das eben, bei diesen Neujahrsansprachen. Ein weiterer offizieller Termin auf den offiziellen Tagesplänen der Staatsoberhäupter. Kein Platz für Abweichungen vom Zeremoniell, kein Raum für Freiheiten oder gar die Wahrheit, fern ab vom üblichen Protokoll.

Schade eigentlich, findet Handelsblatt Online. Denn was der eine oder andere zu sagen hätte, wenn er könnte, wäre bestimmt erfrischend. Auf jeden Fall aber unterhaltsam. Also haben wir mal notiert, was Merkel, Berlusconi und Co. sagen würden, wenn sie nur dürften.

Angela Merkel
Seite 1234567Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Neujahrsansprachen - Nichts als die Wahrheit!

9 Kommentare zu "Neujahrsansprachen: Nichts als die Wahrheit!"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @ Novaris

    Das unser GG KEINE Verfassung sein kann, ergibt sich bereits klar und deutlich aus Art. 146 GG, indem auch der Unterschied zu einer Verfassung aufgeführt wird:

    "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

    Das GG wurde NICHT vom "..deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen..", sondern vom parlamentarischen Rat, sprich NUR von Politikern bzw. von Verwaltungsangestellten,da unsere Politiker nichts anderes als Verwalter unseres bís dato besetzten Verwaltungsgebietes sind (siehe z.B. Art.133 GG und die Rede von Carlo Schmid).

  • @ easyway, das Grundgesetz wurde von den westalliierten Siegermächten des WKII g e n e h m i g t !! und enthält keinen Artikel zur Möglichkeit eines Referendums.
    (Der Besiegte hat zu tun, was der Sieger bestimmt.Basta !)
    Lt. 2+4-Vertrag ist auch Art. 1 des 9. Teils des Überleitungsvertrages noch gültig.
    Wortlaut :
    "Vorbehaltlich der Bestimmungen einer Friedensregelung mit Deutschland dürfen deutsche Staatsangehörige, die der Herrschaftsgewalt der Bundesrepublik unterliegen ......."
    Lt. Herrn Schäuble ist Deutschland seit dem 8. Mai 1945 nicht souverän und das wird wohl richtig sein !!
    Wenn aber Deutschland nicht souverän ist wird es beherrscht. Von wem ??? und in wessen Auftrag arbeiten dann Herr Schäuble, Frau Merkel bzw. arbeiteten alle vorherigen Regierungen der Bundesrepublik ??
    Wie sagte es Prof. Dr. Carlo Schmid in seiner Rede zum "Grundgesetz für die Bundesrepublik" vor dem Parlamentarischen Rat zum Schluß :
    "Ein geeintes demokratisches Deutschland, das seinen Sitz im Rate der Völker hat, wird ein besserer Garant des Friedens und Wohlfahrt Europas sein als ein Deutschland, das man angeschmiedet hält wie einen bissigen Kettenhund!"
    Fazit : Deutschland hat keinen Friedensvertrag, ist weiterhin Feindstaat nach den Artikeln 53/107 der UN-Charta und wird nun endgültig in einer undemokratischen EU an eine weitere Kette geschmiedet.

  • Easyway, sie schreiben über ein sogenanntes GG als Verfassung, dies ist leider ein Irrglaube, es gibt auch kein Verfassungsgericht wie sie behaupten. Ich empfehle ihnen sich mit der Deutschengeschichte und der BRD genauer zu befassen.
    Lesen Sie bitte die Rede von Carlo Schmid, bevor sie hier ihre Meinung als anonymer zum Besten geben.
    Danke

    "Was heißt eigentlich: Grundgesetz?"
    Rede des Abgeordneten Carlo Schmid im Parlamentarischen Rat, 8. September 1948
    [aufgezeichnet in «Der Parlamentarische Rat 1948-1949, Akten und Protokolle» Band 9, herausgegeben vom Deutschen Bundestag und vom Bundesarchiv, Harald Boldt Verlag im R. Oldenbourg Verlag, München 1996, Seite 20 ff. (im Archiv des Bundestages stehen die Protokolle gebunden im Büro von Günther J. Weller)

  • Schäuble sagt: Wir haben das Schlimmste hinter uns.
    Merkel sagt: Wir haben das Schlimmste vor uns.

    Ich sage: Uns regieren die Schlimmsten!

  • Bei der Rede von Barack Obama fehlt seine öffentliche Rede vom 21.11.2012 in Bezug auf Mitarbeiter der Regierung, die geplant haben, die Regierung und die Nation anzugreifen!

    Hier der Original-Text:
    "Presidential Memorandum -- National Insider Threat Policy and Minimum Standards for Executive Branch Insider Threat Programs
    MEMORANDUM FOR THE HEADS OF EXECUTIVE DEPARTMENTS AND AGENCIES

    SUBJECT: National Insider Threat Policy and Minimum Standards for Executive Branch Insider Threat Programs

    This Presidential Memorandum transmits the National Insider Threat Policy and Minimum Standards for Executive Branch Insider Threat Programs (Minimum Standards) to provide direction and guidance to promote the development of effective insider threat programs within departments and agencies to deter, detect, and mitigate actions by employees who may represent a threat to national security. These threats encompass potential espionage, violent acts against the Government or the Nation, and unauthorized disclosure of classified information, including the vast amounts of classified data available on interconnected United States Government computer networks and systems.

    The Minimum Standards provide departments and agencies with the minimum elements necessary to establish effective insider threat programs. These elements include the capability to gather, integrate, and centrally analyze and respond to key threat-related information; monitor employee use of classified networks; provide the workforce with insider threat awareness training; and protect the civil liberties and privacy of all personnel.

    The resulting insider threat capabilities will strengthen the protection of classified information across the executive branch and reinforce our defenses against both adversaries and insiders who misuse their access and endanger our national security.

    BARACK OBAMA"

    Das war jedoch kein Thema der Medien! Kennedy 2.0?

  • Wer uns regiert

    Ist das GG gültig? Im Internet wird ja allerlei Unsinn kolportiert. Deutschland sei nicht souverän und so. Fakt ist, das Bundesverfassungsgericht existiert, Verfassungsrichter sind im Amt. Die Richter loten Möglichkeiten im GG aus, Deutschland an die EU zu versklaven. Verffassungsklagen werden eingereicht von Schachtschneider, Gauweiler. Die NPD wird auf ihre "Verfassungskonformität" überprüft. - Ja, es ist in Kraft!

    Tatsache ist, daß Schäuble behauptet hat, Deutschland sei seit 45 nicht mehr souverän gewesen. Mit dieser Behauptung hat er gegen Art. 21 Parteiengesetz verstoßen. Gauck schlug in dieselbe Kerbe. Fakt ist, die Äußerungen waren verfassungsfeindlich!

    Praktisch ist es also so, daß das GG vom Parteienaparat und den Verfassungsorganen lediglich zur Strangulierung der Deutschen eingesetzt wird, wo hngehen der Parteienapparat sich dem GG entzieht. Das Recht kennt zweierlei Maß, für Bürger und für Politiker. Zudem sei angemerkt, daß der 2plus4-Vertrag Deutschland die "volle Souveränität" garantiert und Deutschland von der UNO als souveräner Staat gelistet ist.

    Frau Merkel und der Verfassungsrichter Peter Müller sind ebenfalls Verfassungsfeinde. Fakt ist, daß Kofi Annan den Irakkrieg unter Bush für "illegal" erklärt hat. Es gab kein Mandat. Merkel und Müller jedoch sind nach Washington gepilgert und haben sich solidarisch erklärt. Das war ein Verstoß gegen Art. 26 GG, $80 und $80a Strafrecht.

    Wir werden nach Sachlage von Kriminelle regiert, die auf unsere Verfassung, Recht, Gesetz scheißen und trotzdem jeden Tag ein Forum in der Zeitung bekommen.

    Ich denke, wir sollten uns über andere Dinge Gedanken machen als darüber, was Merkel sagen würde. Die Frau gehört auf Grund ihrer Taten vor ein Militärtgericht mit der gesamten Politbande!

    Contergan reloaded
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/ddr-medikamenten-tests-liefen-ohne-kenntnis-der-patienten-a-870577-druck.html

    http://www4ger.dr-rath-foundation.org/brussels_eu/roots/index.html

  • Sämtliche Probleme, Kriege und andere Krisen auf diesem Planeten wurden immer von Politikern und Bankern verursacht und begonnen. Menschen müssen darunter Leiden und sie sind es auch, die all diese Katastrophen beseitigen und wieder für eine lebenswerte Ordnung sorgen. Also, wofür brauchen wir dieses überbezahlte und überflüssige Gesockse?

  • Meine lieben Mitbürger,

    wir sind auf einem guten Weg - zurück in die 20er.
    Damals leistete sich jeder der etwas sein wollte seine Hausangestellten. Wir in Deutschland haben durch Steuererleichterungen dafür gesorgt, dass sich die Menschen auch heute wieder Hausangestellte leisten. Dadurch gibt es mehr Arbeitsplätze. Zwar kann niemand von dem Verdienst leben, aber der wird dann aufgestockt Dafür haben wir die untere Mittelschicht, die zahlt die Steuern.
    Noch 2 3 Jahre, dann leben wir in Europa wieder in den Sozialklassen wie in den 20ern. Die Sozialversicherungen haben wir bereits gut ausgehöhlt, da wird weiter dran gearbeitet.
    und in weiteren 5 Jahren - wenn wir dann in den nächsten 20ern angekommen sind - dann gibt es eine nette Währungsreform und wir machen und auf - zurück ins Mittelalter :-))

  • Mehrheit der britischen Abgeordneten will Glass-Steagall, kein "Ringfencing"

    27. Dezember 2012 • 16:07 Uhr


    Laut einer Ipsos Mori-Umfrage, so berichtet die Financial Times am 26.12., würden sechs von zehn Abgeordnete in allen britischen Parteien "eine volle Trennung im britischen Bankwesen, die sich an den amerikanischen Glass-Steagall-Reformen in den 1930er Jahren ausrichtet", unterstützen. Die Glass-Steagall-Fraktion sei in der Konservativen Partei mit 66% noch stärker als bei Labour (60%).

    Das Ergebnis dieser Umfrfage, so die FT, werde "die liberal-demokratischen Minister in der Regierung stärken, die sich innerhalb der Koalition darum bemühen, Mr. Osbornes Bankenreform schlagkräftiger zu machen." Die FT hat sich mehrfach für die voille Bankentrennung nach Glass-Steagall eingesetzt und das sog. "Ringfencing" der Regierung von David Cameron und seines Schatzkanzlers Osborne, sowie die zahnlosen Vorschläge der Likkanen-Kommission angegriffen.

    Ben Page, der die Umfrageagentur leitet, sagte gegenüber der FT, die Abgeordneten seien zwar in vielen Fragen völlig uneinig, einschließlich des Problems, wie die Wirtschaft insgesamt reguliert werden solle. "Aber darin, daß das Privatkundengeschäft vom Investmentbanking getrennt werden soll, stimmen mehr als sechs von zehn Abgeordneten in allen Parteien überein."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%