Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordatlantik Russische Schiffe auf Weg zu Manöver

Wegen der Ukraine-Krise sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland so schlecht wie lange nicht. Militärbewegungen werden mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Nun sorgt ein russisches Manöver für Aufregung.
14.04.2015 - 14:23 Uhr 1 Kommentar
Wegen der Ukraine-Krise sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland so schlecht wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr. Quelle: Reuters
Wladimir Putin

Wegen der Ukraine-Krise sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland so schlecht wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr.

(Foto: Reuters)

Moskau Ein Verband der russischen Marine ist nach Angaben der Streitkräfte am Dienstag in den Ärmelkanal zwischen Großbritannien und Frankreich eingefahren. Das Geschwader habe in der Biskaya Übungen abgehalten und sei auf dem Weg in den Nordatlantik, erklärte die Nordflotte. Dort seien Manöver geplant, in denen die Abwehr von Flugzeugen und U-Booten geübt werden solle. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Interfax sollen die Schiffe auch im Ärmelkanal selbst Übungen abhalten. Die Nordflotte bestätigte dies aber nicht.

Russische Schiffe fahren immer wieder durch den Ärmelkanal. Wegen der Ukraine-Krise sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland so schlecht wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr. Daher werden alle Militärbewegungen mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Immer wieder werden etwa russische Militärflugzeuge im internationalen Luftraum in der Nähe von westlichen Staaten von Nato-Maschinen begleitet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    1 Kommentar zu "Nordatlantik: Russische Schiffe auf Weg zu Manöver"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • MILITÄRBEWEGUNGEN
      -----------------
      Drei russische Kriegsschiffe, darunter ein Zerstörer, kreuzen gerade im Ärmelkanal. Sie wollen Militärübungen durchführen, heißt es. Das britische Militär beobachtet die Schiffe.

      Das Geschwader habe in der Biskaya Übungen abgehalten und sei auf dem Weg in den Nordatlantik, erklärte die Nordflotte. Dort seien weitere Manöver geplant, in denen die Abwehr von Flugzeugen und U-Booten geübt werden solle.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%