Nordkorea-Konflikt Trump spricht mit Beratern über Handlungsoptionen

Mehrere Raketentests Nordkoreas haben weltweit große Besorgnis ausgelöst. Besonders die USA sehen sich massiv bedroht. US-Präsident Trump hat sich nun mit seinen Ministern über das weitere Vorgehen im Konflikt beraten.
1 Kommentar
Der US-Präsident besprach unter anderem, wie auf die nordkoreanischen Aggressionen reagiert werden kann. Quelle: AFP
Donald Trump

Der US-Präsident besprach unter anderem, wie auf die nordkoreanischen Aggressionen reagiert werden kann.

(Foto: AFP)

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat mit seinen Beratern über die Optionen seines Landes im Nordkorea-Konflikt gesprochen. Trump sei von Verteidigungsminister James Mattis und Generalstabschef Joseph Dunford sowie weiteren Mitgliedern seines nationalen Sicherheitsteams über die Möglichkeiten unterrichtet worden, teilte das US-Präsidialamt in der Nacht zu Mittwoch mit. Es sei zum einen darum gegangen, wie auf die nordkoreanischen Aggressionen reagiert werden könne. Zum anderen sei auch diskutiert worden, wie die Regierung Nordkoreas davon abgehalten werden könne, die USA und seine Verbündeten mit Atomwaffen zu bedrohen.

Offenbar nahezu zeitgleich zu dem Treffen im Weißen Haus flogen laut US-Armee zwei Überschallflugzeuge des US-Militärs zusammen mit japanischen und südkoreanischen Fliegern ein Trainingsmanöver in der Nähe des Japanischen Meeres, dessen Anrainer Nord- und Südkorea sind.

Unterdessen hat ein Sonderkomitee des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen vier Schiffen ein weltweites Hafenverbot ausgesprochen. Ihnen wird vorgeworfen, Kohle aus Nordkorea transportiert zu haben. Ein Schiff soll auch Munition an Bord gehabt haben.

Nordkoreas Führung hat die Weltgemeinschaft mit neuen Atombomben- und mehreren Raketentests aufgeschreckt. Das Land arbeitet an atomwaffenfähigen Raketen, mit denen das US-Festland erreicht werden kann.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Nordkorea-Konflikt - Trump spricht mit Beratern über Handlungsoptionen

1 Kommentar zu "Nordkorea-Konflikt: Trump spricht mit Beratern über Handlungsoptionen "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.


  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%