Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordkorea-Krise Pjöngjang verlagert Flugzeuge an Ostküste

Die jüngsten Bemerkungen Trumps wurden von Pjöngjang eindeutig als Kriegserklärung aufgefasst. Seit Jahren verstößt Nordkorea gegen UN-Resolutionen. Nun sollen Flugzeuge an die Ostküste des Landes verlagert worden sein.
26.09.2017 - 07:48 Uhr 1 Kommentar

Nach „Kriegserklärung“ – Nordkorea verlegt Flugzeuge an Grenze

Seoul Nordkorea hat einem Agenturbericht zufolge Flugzeuge an die Ostküste des Landes verlagert. Darüber hinaus habe das kommunistische Land weitere Maßnahmen ergriffen, um seine Verteidigungsfähigkeit zu verbessern, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag. Erst am Wochenende hatten die USA Langstreckenbomber in den internationalen Flugraum östlich des abgeschotteten Landes geschickt. Es war das erste Mal in diesem Jahrhundert, dass amerikanische Kampfflugzeuge oder Bomber so weit nördlich der entmilitarisierten Zone flogen, die Nord- und Südkorea trennt.

Jüngst haben Nordkorea und die USA auch rhetorisch stark aufgerüstet. Nordkorea wirft den USA vor, dem Land den Krieg erklärt zu haben und droht seinerseits mit dem Abschuss amerikanischer Langstreckenbomber. Die Bemerkungen von US-Präsident Donald Trump am Wochenende seien eindeutig eine Kriegserklärung, sagte Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho am Montag im Anschluss an die UN-Vollversammlung in New York.

„Wir haben jedes Recht, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört das Recht, strategische Bomber der USA abzuschießen, auch wenn sie sich nicht im Luftraum unseres Landes befinden.“ Trumps Sprecherin Sarah Sanders sagte hierzu: „Wir haben Nordkorea nicht den Krieg erklärt.“ Diese Annahme sei einfach nur absurd.

Nordkorea verstößt mit seinen Atom- und Raketentests seit Jahren gegen UN-Resolutionen. Zuletzt hatte das international weitgehend isolierte Land mit dem Test einer Wasserstoffbombe über dem Pazifik gedroht.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Nordkorea-Krise - Pjöngjang verlagert Flugzeuge an Ostküste
    1 Kommentar zu "Nordkorea-Krise: Pjöngjang verlagert Flugzeuge an Ostküste"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • NORDKOREA-KRISE
      Pjöngjang verlagert Flugzeuge an Ostküste
      Datum:
      26.09.2017 07:48 Uhr
      Die jüngsten Bemerkungen Trumps wurden von Pjöngjang eindeutig als Kriegserklärung aufgefasst.
      .........................................

      NORDKOREAS UNTERSTELLUNGEN sind nicht schön !
      Nordkorea will unbedingt einen Krieg mit dem USA haben !
      Fragt sich wer im Hintergrund die Nordkoreaner aller anstiften um diese provokationen so zu betätigen !

      Wenn die USA über SÜDKOREA auf Südkoreanischen Luftraum fliegt und dabei den Luftraum in Nordkorea nicht betretet, dann aber von Nordkorea abgeschossen wird, dann IST NORDKOREA KRIEGERISCHER ANGREIFER VOM USA !!!

      DANN HAT NORDKOREA DEN KRIEG BEGONNEN und genauso wird es dann in alle Welt in den Geschichtsbücher stehen !!!

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%