Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordkorea Trump schürt Spekulationen um Kim: „Ich weiß, wie es ihm geht – in gewisser Hinsicht“

Seit Tagen kursieren Gerüchte um den Gesundheitszustand von Nordkoreas Machthaber. Der US-Präsident hat nun angedeutet, mehr zu wissen.
28.04.2020 - 07:12 Uhr 2 Kommentare

Donald Trump äußert sich zu Spekulationen um Kim Jong Un

Washington Nach Spekulationen um den Gesundheitszustand von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un meldet sich der US-Präsident Donald Trump zu Wort. „Ich darf es Ihnen nicht genau sagen“, sagte Trump am Montagabend auf eine Frage nach Kims Zustand bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

„Ja, ich habe ein sehr gutes Bild davon, aber ich kann jetzt nicht darüber sprechen. Ich wünsche ihm nur alles Gute. Ich hoffe, es geht ihm gut. Ich weiß, wie es ihm geht - in gewisser Hinsicht. Wir werden sehen. Sie werden es wahrscheinlich in nicht allzu ferner Zukunft hören“, erklärte Trump. Später sagte er mit Blick auf Kim weiter: „Niemand weiß, wo er ist.“

Kim ist seit Tagen nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Seitdem gibt es Gerüchte, dass er schwer krank ist. Auch über seinen Tod wurde spekuliert. Trump hatte vergangene Woche Berichte über den angeblich kritischen Zustand des jungen Machthabers als wahrscheinlich falsch bezeichnet.

Die südkoreanische Onlineseite NK Daily hatte gemeldet, dass der nordkoreanische Machthaber schwer erkrankt sei. Es war ungewöhnlich, dass Kim am 15. April nicht an den Geburtstagsfeierlichkeiten für seinen Großvater und Staatsgründer Kim Il Sung teilgenommen hat.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    NK Daily zufolge musste sich Kim am 12. April einer Herzoperation unterziehen und ist schwer angeschlagen. Laut CNN prüfen die US-Geheimdienste diese Information.

    Das japanische Wochenmagazin „Shukan Gendai“ berichtet unter Berufung auf chinesische Mediziner, Kim habe sich zudem bei einem Spaziergang ans Herz gefasst und sei zusammengebrochen. Nach einer Herzmassage sei Kim in ein Krankenhaus gebracht worden, während gleichzeitig Hilfe aus China angefordert wurde.

    Doch in ihrer Not mussten nordkoreanische Mediziner dem Führer einen Stent einsetzen. Den Chirurgen sollen wegen der Verantwortung derart die Hände gezittert haben, dass der Eingriff misslungen und Kim ins Koma gefallen sei.

    Nordkorea ist weitgehend von der Außenwelt isoliert, weshalb es an gesicherten Informationen zur dortigen Lage mangelt. Die Führung in Pjöngjang kontrolliert die Informationen über Kim und seine Familie in der Regel äußerst streng.

    Mehr: Spekulationen über möglichen Tod von Kim Jong Un nehmen zu. Lesen Sie hier mehr.

    • dpa
    • rtr
    • mkoe
    Startseite
    Mehr zu: Nordkorea - Trump schürt Spekulationen um Kim: „Ich weiß, wie es ihm geht – in gewisser Hinsicht“
    2 Kommentare zu "Nordkorea: Trump schürt Spekulationen um Kim: „Ich weiß, wie es ihm geht – in gewisser Hinsicht“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • @ Wolfgang Stehle

      Wozu hat man Geheimdienste?
      Die hat er aber dafür vermutlich nicht gebraucht - er hat einfach ZH gelesen: ;-)
      https://www.zerohedge.com/geopolitical/kimg-jong-un-reportedly-his-death-bed-these-are-most-likely-heirs-north-korean-throne
      Sollte das so stimmen, dann weiß man auch bereits, wer vermutlich Kims Nachfolgerin wird: seine heiße, aber psychopathische Schwester. Die Psychopathie liegt eben in der Familie...

    • Präsident Trump macht sich wichtig. Egal ob er etwas weiß -wie wahrscheinlich nicht- oder er weiss etwas und tatsächlich glaubt es nicht sagen zu können. Ein Wichtigtuer, wie wir alle irgendeinen kennen. Nur nicht im Amt des US Präsidenten.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%