Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nordkorea-Vorsitz Kanada boykottiert UN-Abrüstungskonferenz

Kanada setzt ein Zeichen: Weil Nordkorea den Vorsitz der Abrüstungskonferenz der Vereinten Nationen führt, wird das Land die Konferenz boykottieren.
2 Kommentare
Zehntausende Nordkoreaner feiern den zweiten Atomtestim Mai 2009. (Archiv) Quelle: dpa

Zehntausende Nordkoreaner feiern den zweiten Atomtestim Mai 2009. (Archiv)

(Foto: dpa)

Ottawa/New York Kanada boykottiert in den kommenden Wochen die Abrüstungskonferenz der Vereinten Nationen - weil Nordkorea sie führt. „Nordkorea ist schlicht und einfach kein akzeptabler Vorsitzender für dieses Gremium“, sagte Außenminister John Baird am Montag in Ottawa.

„Das Regime ist ein Hauptverbreiter von Atomwaffen und seine Verweigerung gegenüber Abrüstung widerspricht den grundlegenden Prinzipien der Konferenz.“ Das untergrabe die Glaubwürdigkeit des Gremiums und der ganzen UN. „Kanada wird da nicht mitmachen.“

Nordkorea ist eines der 61 Mitglieder der Abrüstungskonferenz. Reihum hat jedes Land für ein paar Wochen den Vorsitz, Nordkorea bis zum 19. August. Einen Tag später will Kanada, das als eines der engagiertesten UN-Mitglieder gilt, wieder mitmachen.

  • dpa
Startseite

2 Kommentare zu "Nordkorea-Vorsitz: Kanada boykottiert UN-Abrüstungskonferenz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Kann man nur dazu Gratulieren! Ein Land das die Heuchlerische Weltpolitik Aller sogenannter Westlichen Staaten nicht mit macht!

  • Kann man nur dazu Gratulieren! Ein Land das die Heuchlerische Weltpolitik Aller sogenannter Westlichen Staaten nicht mit macht!

Serviceangebote