Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nujoma tritt ab Namibias neuer Präsident ins Amt eingeführt

15 Jahre nach seiner Unabhängigkeit hat Namibia einen neuen Präsidenten.

HB WINDHUK/JOHANNESBURG. Als zweiter Staatschef des südwestafrikanischen Landes wurde am Montag der bisherige Landminister Hifikepunye Pohamba (69) in sein Amt eingeführt. In einer feierlichen Zeremonie vor rund 20 000 Zuschauern - darunter den Präsidenten von Simbabwe und Südafrika, Robert Mugabe und Thabo Mbeki - wurde er am Vormittag in der Hauptstadt Windhuk vereidigt.

Pohamba ist seit 40 Jahren treuer Weggefährte seines Vorgängers Sam Nujoma (75) und Mitbegründer der einstigen Freiheitsbewegung und regierenden Partei SWAPO. Sie ging aus den Wahlen Ende vergangenen Jahres mit einer Drei-Viertel-Mehrheit hervor. Namibia mit seinen knapp zwei Millionen Einwohnern war bis zum Ersten Weltkrieg deutsche Kolonie und hatte sich erst 1990 von südafrikanischer Zwangsverwaltung befreien können.

Startseite
Serviceangebote