Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Österreichs Ex-Minister Strasser wegen Bestechlichkeit angeklagt

Der frühere Innenminister Österreichs wird wegen Bestechlichkeit angeklagt. Im Jahr 2010 soll er vermeintlichen Lobbyisten angeboten haben, gegen Bezahlung Einfluss auf die EU-Gesetzgebung zu nehmen.
09.08.2012 - 11:20 Uhr 1 Kommentar
Der frühere österreichische Minister Ernst Strasser vor einer Anhörung durch den Untersuchungsausschuss. Quelle: Reuters

Der frühere österreichische Minister Ernst Strasser vor einer Anhörung durch den Untersuchungsausschuss.

(Foto: Reuters)

Wien Der ehemalige österreichische Innenminister und konservative EU-Abgeordnete Ernst Strasser wird wegen Bestechlichkeit angeklagt. Das teilte die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) am Donnerstag mit. Strasser (56) war 2010 als Europa-Parlamentarier britischen Enthüllungsjournalisten auf den Leim gegangen, die sich als Lobbyisten ausgaben: Strasser bot ihnen an, für ein jährliches Beraterhonorar von 100.000 Euro die EU-Gesetzgebung zu beeinflussen.

Als Videos von den Gesprächen öffentlich wurden, trat Strasser - Mitglied der konservativen ÖVP - 2011 zurück. Er beteuert aber bis heute seine Unschuld und gibt an, es sei ihm um die Aufdeckung der Hintermänner der angeblichen Lobbyisten gegangen, wie die Nachrichtenagentur APA berichtete.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Österreichs Ex-Minister: Strasser wegen Bestechlichkeit angeklagt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Dieser Mann ist keine Ausnahme sondern innerhalb des Berufsstandes die Regel.

      Das politische System bedarf dringend einer Totalüberholung:

      Harald Schumann - Wirtschaftliche Macht und Demokratie:

      http://www.youtube.com/watch?v=oJHX-YAKp30

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%