Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pakistanische Sicherheitskräfte haben zugeschlagen Top-Terrorist Farooqi getötet

Pakistanische Sicherheitskräfte haben am Sonntag im Süden des Landes Amjad Hussain Farooqi, ein mutmaßliches Al-Kaida-Führungsmitglied, getötet. Das bestätigte der pakistanische Informationsminister Sheikh Rashid Ahmed in Islamabad.

HB KARACHI/ISLAMABAD. Farooqi alias Amjad Hussain gilt als Drahtzieher zweier Attentatsversuche auf Präsident Pervez Musharraf Ende vergangenen Jahres und soll an der Ermordung des amerikanischen Journalisten Daniel Pearl im Januar 2002 beteiligt gewesen sein. Er gehörte zu den meistgesuchten Terroristen des südasiatischen Landes. Er soll Verbindungen zu dem El-Kaida-Führer Khalid Scheich Mohammed gehabt haben, der Anfang 2003 in Pakistan gefasst worden war.

Aus Sicherheitskreisen verlautete, Farooqi habe sich in einem Haus im Nawabshah-Bezirk, rund 400 Kilometer nordöstlich der Provinzhauptstadt Karachi, versteckt gehabt. Armee und paramilitärische Einheiten hätten das Haus gestürmt und Farooqi bei einer Schießerei getötet. Zwei oder drei weitere mutmaßliche Terroristen seien bei der Aktion festgenommen worden, sagte der Informationsminister.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%