Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Palästinenser und Israelis als „Dummköpfe" bezeichnet Gaddafi sorgt für Unterhaltung

Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi hat Palästinenser und Israelis am Mittwoch als „Dummköpfe“ bezeichnet, weil sie noch immer keine Lösung für ihren Konflikt gefunden haben.

HB ALGIER/KAIRO. In einer fast einstündigen Rede auf der Gipfelkonferenz der Arabischen Liga in Algier pries er gleichzeitig seinen Vorschlag eines gemeinsamen Staates für Juden und Araber auf dem gesamten Gebiet des historischen Palästina „vom Meer bis zum Fluss“.

Arabische Führer quittierten die Beschimpfung des in ein braunes Gewand gehüllten Revolutionsführers mit amüsiertem Lächeln. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bekam einen Lachanfall. An die Adresse der Iraker sagte Gaddafi, die Übergangsregierung müsse endlich den Abzug der Besatzungstruppen fordern. In seinem Diskurs sprach Gaddafi außerdem über die Monatsblutung der Frau und die religiöse Frage, was als „heilig“ anzusehen sei. Gaddafi ist für seine oft etwas merkwürdigen Reden bekannt.

Startseite
Serviceangebote