Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Palästinenserlager Syrien stellt IS-Kämpfern in Rebellen-Enklave Rückzugs-Ultimatum

Das syrische Militär droht den islamistischen Aufständischen mit einer Offensive, sollten sie die Rebellen-Enklave nicht verlassen.
1 Kommentar
Ein erneuter Militärschlag der syrischen Armee zeichnet sich ab. Quelle: dpa
Syrien

Ein erneuter Militärschlag der syrischen Armee zeichnet sich ab.

(Foto: dpa)

BeirutDie syrische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge islamistischen Aufständischen in einer weiteren Rebellen-Enklave nahe der Hauptstadt Damaskus ein Rückzugs-Ultimatum gestellt. Wenn die IS-Kämpfer nicht binnen 48 Stunden einem Abzug aus dem Palästinenserlager Jarmuk und dem Gebiet al-Hadschar al-Aswad zustimmten, würden die Armee und verbündete Milizen eine Offensive starten, um die Extremisten zu vertreiben, berichtete die regierungsnahe Zeitung „al-Watan“ am Donnerstag.

Bereits am Dienstag hatte die Armee nach Angaben eines Miliz-Kommandeurs die Region südlich von Damaskus mit Granaten beschossen. Er hatte dies als Vorbereitung eines größeren Militäreinsatzes bezeichnet, um das von der IS-Miliz und der Nusra-Front gehaltene Gebiet zurückzuerobern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Palästinenserlager: Syrien stellt IS-Kämpfern in Rebellen-Enklave Rückzugs-Ultimatum"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Der Krieg muss moeglichst schnell beendet werden - da die Islamisten nie verhandlungs-
    bereit waren, bleibt keine Alternative.