Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Troika macht eine Pause bei der Prüfung der griechischen Staatsfinanzen. Ein Grund könnte sein, dass der Bericht erst nach der US-Präsidentschaftswahl im November vorgelegt werden soll. Die Gerüchteküche brodelt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Staatsanleihen von GR wird kein vernünftiger Marktteilnehmer kaufen. ES bleiben also nur politisch motivierte Käufer. Die EZB druckt das Geld selbst, ist also der Musterkunde, zumal die Staatshaushalte haften.
    Es ist doch wohl klar, dass dieser Wahnsinn davon lebt, dass inmitten von 17 EURO-Teilnehmern genügend viele den Rettungsanker spielen können. Leider ist das schon seit 2010 nicht der Fall. Selbst der deutsche 'Musterknabe' spielt den Einäugigen unter den Blinden.
    Also geht die gesamte Politik darum, wie man sich diese Situation schönreden kann. Ich bin einmal gespannt darauf, mit welchem Unsinn GR im EURO festgehalten wird.

  • "Ein Grund könnte sein, dass der Bericht erst nach der US-Präsidentschaftswahl im November vorgelegt werden soll."

    Das ist ja was ganz Neues!

  • da müsste die Troika aber lang schieben ...

    erst Anfang des nächsten Jahres kommt in USA das "Fiscal cliff" - und ich glaube nicht, dass es um die Wahl in USA geht, sondern darum wo es zuerst knallt - in Europa oder Amerika?
    knallen wird es so oder so.

  • Schon die alten roemer sagten: Der wahrheit Rede ist einfach! Bericht hin oder her, die Mitglieder der Troika KENNEN die Situation und auf kleinste Details kommt es nicht an.
    Nun intervenieren korrupte Politiker und verschieben den Bericht bis nach der Auszahlung der naechsten Tranche von 3x Milliarden Euro. Und dann wird irgendwann gesagt, man habe xxx Milliarden verbraten und koenne deshalb nicht mehr "aussteigen".

    Bin ausgewandert und denke nicht daran, jemals zurueck zu kommen. Alles Gute, liebe Deutschen! Es wird bis zum letzten Steuerzahler gegen Euch gekaempft.


  • Ein Konglomerat bestehend aus Banken und Kriminellen ( Politiker /Mafia / Oligarchen ) zieht/zog den groessten Coup aller Zeiten durch. So ist es halt.

    Kein Banküberfall, nein: die Plünderung eines morbiden, kriminell durchsetzten Systems. Hier: Staaten bzw EU-Entscheidungsträger in Leitungsposistionen bzw. Parlament.

    Verfolgt mal die Gesetzesfindung. Wer geht mit wem zu welchen Vorteilen ins gemeinsame Bett ( immer unter Aspekt Konsens/Kompromiss ). Und wo liegen die Latifundien ? Wer verhindert greifende Gesetze ?
    Fangen wir mal in Berlin und Länderparlamente an.
    Nach Süden hin verdickt sich die Angelegenheit.

  • das Ganze ist ein Possenspiel, veranstaltet u.a. von der Kanzlerin und den Euro-Grössen, um die deutschen Steuerzahler zu beruhigen. Wie sagte Juncker: Manchmal muss man lügen.

  • Originalton Schäuble: Wir dürfen nicht über den mit 100%-iger Sicherheit anstehenden 2. Schuldenschnitt für Griechenland reden,

    „Sonst werden wie niemals eine Chance haben, die Finanzmärkte davon zu überzeugen, dass die Euro-Zone irgendwann wieder verlässlich funktioniert.“

    Den Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen! Es wird also offen zugegeben, dass die Euro-Zone auf absehbare Zeit nicht verlässlich funktioniert. Und es besteht allenfalls eine "Chance", dass sich dies irgendwann einmal ändert. Ohne Not haben uns die Euro-Fanatiker in diese Situation gebracht. Man fasst es nicht!

  • Hallo,

    Kann mir vielleicht jemand verraten, aus welchen Personen sich diese "Troika" zusammensetzt. Vielen Dank!

    mfg
    Christoph

  • Ich habe schon jetzt das Bild vor Augen, wie der DAX bald wie ein Stein fallen wird.

    Denn die EZB hat die strukturellen Probleme nicht etwa gelöst, sondern verschärft. Jetzt legen sich die "Griechen" und "Spanier" wieder auf ihre faule Haut, weil die wissen, dass die EZB sie mit Geld versorgen wird.

  • Frag sich nur wovon die Griechen bis dahin leben sollen?Oder kommt wieder die EZB mit "Trick 17" wie im August ?

Mehr zu: Pause in Athen - Troika lässt sich Zeit in Griechenland