Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Personalie Chicagoer Professor wird Obamas Chef-Chefökonom

US-Präsident Barack Obama hat einen neuen Chefberater für Wirtschaftsfragen ernannt. Der Wirtschaftsprofessor Austan Goolsbee wird die Ökonomin Christina Romer ersetzen, die Anfang August ihren Rückzug angekündigt hatte.
Kommentieren

HB WASHINGTON. US-Präsident Barack Obama wird nach Angaben aus der Regierung Austan Goolsbee zum Chef-Ökonomen des Präsidialamtes ernennen. Goolsbee, der bereits dem dreiköpfigen Rat der Wirtschaftsberater des Präsidenten angehört, übernimmt den Vorsitz von Christina Romer, die vor einigen Tagen zurückgetreten war.

Der frühere Wirtschaftsprofessor der Universität von Chicago gehört schon lange zum Beraterstab Obamas, der bis zu seiner Wahl in Chicago lebte und arbeitete. Obama werde die Ernennung auf einer Pressekonferenz am Freitag um 17.00 Uhr MESZ bekanntgeben.

Obama steckt kurz vor den wichtigen Kongresswahlen im November, bei denen seine Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus und im Senat verlieren dürften, in einem Umfragetief. Ein wichtiger Grund ist die Unzufriedenheit der Amerikaner mit der wirtschaftlichen Entwicklung. In der jüngsten Reuters/Ipsos-Umfrage vom August hatten 65 Prozent der Befragten angegeben, das Land befinde sich auf einem falschen Weg.

Startseite

0 Kommentare zu "Personalie: Chicagoer Professor wird Obamas Chef-Chefökonom"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote