Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Der ehemalige Chef der österreichischen Grünen plant einen Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Ob der Sturz gelingt, ist jedoch ungewiss.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich bin Schweizerin und habe aufmerksam die Abwahl von Sebastian Kurz verfolgt. Was Herr Pilz Peter von sich gab, war respektlos, ordinär, ganz einfach: unter jeder Sau. Wäre ich Hr Kurz, ich würde mir diesen Herrn nochmals zur Brust nehmen. Solche Menschen, wie Herr Pilz, haben im Parlament nichts mehr verloren, er ist ebenso eine Schande für Österreich. Unterste Schublade.

Mehr zu: Peter Pilz - Dieser Mann könnte Österreichs Kanzler zu Fall bringen

Serviceangebote