Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Philip Hammond Großbritanniens Finanzminister zeigt sich beim Haushaltsentwurf spendabel

Eigentlich ist der britische Finanzminister kein beliebter Politiker. Doch sein aktueller Haushaltsentwurf kommt gut an – und verschafft May eine kleine Atempause.
Kommentieren
Mit seinen Warnungen vor den Folgen des Brexits hatte sich der britische Finanzminister zuletzt wenig Freunde gemacht. Quelle: Bloomberg
Philip Hammond

Mit seinen Warnungen vor den Folgen des Brexits hatte sich der britische Finanzminister zuletzt wenig Freunde gemacht.

(Foto: Bloomberg)

LondonBesonders beliebt ist Philip Hammond nicht: Auf der Insel wird der britische Finanzminister entweder als „Spreadsheet-Phil“ belächelt – auch, weil er an einen langweiligen Buchhalter erinnert. Oder er wird abfällig „I-ah“ genannt, eine Anspielung auf den Esel aus dem Kinderbuch „Pu der Bär“.

Besonders Hammonds Warnungen vor den Folgen des Brexits ärgern die Briten, die sich auf den Austritt aus der EU freuen. Auch Premierministerin Theresa May hat angeblich schon mit seinem Rauswurf geliebäugelt.

Doch mit der Präsentation seines aktuellen Haushaltsentwurfs hat der 62-Jährige punkten können. Hammond profitiert davon, dass die britische Wirtschaft bislang überraschend gut läuft. Mit seiner Ankündigung, mit den unerwartet hohen Steuereinnahmen den Sparkurs zu beenden, hat er die konservativen Abgeordneten zufriedengestellt.

Denn dass der Großteil des Geldes in den nationalen Gesundheitsdienst NHS wandert, sichert Wählerstimmen und befriedet die Regierungspartei – zumindest bis zum nächsten Streit, der zum Sturz der Premierministerin und ihres Finanzministers führen könnte. Dass Hammond auch den nächsten Haushaltsentwurf vorlegen wird, glaubt derzeit kaum jemand – auch deshalb kann er gerade so großzügig sein.

Brexit 2019
Startseite

0 Kommentare zu "Philip Hammond: Großbritanniens Finanzminister zeigt sich beim Haushaltsentwurf spendabel"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.