Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Philippinen „Fahr zur Hölle“ – Duterte beschimpft UN-Experten

Der philippinische Präsident reagiert wütend auf Kritik von UN-Vertretern. Es geht um den Sturz der Obersten Richterin und Dutertes Rolle dabei.
Kommentieren
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte ist bekannt für seine verbalen Attacken auf internationale Vertreter. Quelle: AFP
Rodrigo Duterte

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte ist bekannt für seine verbalen Attacken auf internationale Vertreter.

(Foto: AFP)

ManilaDer philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat wütend auf Kritik eines weiteren UN-Menschenrechtsexperten wegen seiner mutmaßlichen Rolle beim Sturz der Obersten Richterin seines Landes reagiert. UN-Vertreter Diego Garcia-Sayán solle sich nicht in inländische Themen der Philippinen einmischen und „zur Hölle fahren“, sagte Duterte am Sonntag in einer Fernsehansprache.

Garcia-Sayán hatte am Donnerstag in Manila gesagt, der beispiellose Rauswurf von Maria Lourdes Sereno als Oberste Richterin sei ein Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz, der die Demokratie auf den Philippinen in Gefahr bringe. Duterte hatte sie zuvor öffentlich scharf kritisiert.

Duterte ist dafür bekannt, beleidigt und zornig auf Kritik von UN-Gesandten zu reagieren, die Alarm schlagen wegen den Zuständen auf den Philippinen.

Brexit 2019
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Philippinen: „Fahr zur Hölle“ – Duterte beschimpft UN-Experten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.